Die Brinkmann Story

Früher waren in der ehemaligen ­Zigaretten- und Tabakfabrik Martin Brinkmann AG im Bremer Stadtteil Woltmershausen einige Tausend Mitarbeiter beschäftigt. Seit die Produktion eingestellt wurde, ist das Areal nur zu einem Teil aus­gelastet. Nun bricht dort eine neue Zeit an. Es sollen 1200 Wohnungen entstehen und die alten Gebäude für moderne Bürolofts genutzt werden. Unser Dossier und die nachfolgende Serie beschäftigt sich mit diesem Wandel.

Serie „Brinkmänner“ (6): Unternehmen auf Raubzug im Osten
Serie „Brinkmänner“ (6)
schließen X
Bisher 3 Kommentare

Der Seniorchef der Martin Brinkmann AG, Hermann Ritter, gehörte zu den Mitgliedern der Deutsch-nationalen Volkspartei (DNVP), die sich früh mit den Nationalsozialisten arrangierten.

 mehr »
Serie „Die Brinkmänner“ (8): Lochkarte ebnete den Weg zur EDV
Serie „Die Brinkmänner“ (8)
Lochkarte ebnete den Weg zur EDV

Die Bremer Zigaretten- und Tabakfabrik Brinkmann setzte früh auf elektronische Datenverarbeitung, um die Kalkulation für den Rohtabakeinsatz, Bestellungen und Rechnungen effizienter abwickeln zu können.

 mehr »
Serie „Die Brinkmänner“: Mission: Eine Zigarettenfabrik auf Teneriffa aufbauen
Serie „Die Brinkmänner“
Mission: Eine Zigarettenfabrik auf Teneriffa aufbauen

Dieter Segelken war als Betriebsingenieur der Bremer Zigarettenfabrik Brinkmann viele Jahre ein wichtiger Mann, der technische Probleme routiniert lösen konnte. Aber Segelken hatte auch Auslandsmissionen.

 mehr »
Serie „Die Brinkmänner“ (7):: Viel Geld in die Werbung gepumpt
Serie „Die Brinkmänner“ (7):
Viel Geld in die Werbung gepumpt

Das Marketing und große Werbekampagnen sind wichtig, um sich im Konkurrenzkampf der Tabakkkonzerne durchzusetzen: Dieser Überzeugung war Wolfgang Ritter, Chef der Martin Brinkmann AG in Bremen.

 mehr »
Serie „Die Brinkmänner“: Nicht nur Friede, Freude, Eierkuchen im Betriebsalltag
Serie „Die Brinkmänner“
Nicht nur Friede, Freude, Eierkuchen im Betriebsalltag

Siegfried Wolfram sollte 1983 bei der Bremer Zigarettenfabrik Martin Brinkmann von einer Betriebsversammlung ausgeschlossen werden. Dagegen wehrte er sich vor dem Arbeitsgericht erfolgreich.

 mehr »
Serie „Die Brinkmänner“: Zigarettensammlung erinnert an schönes Arbeitsleben
Serie „Die Brinkmänner“
Zigarettensammlung erinnert an schönes Arbeitsleben

Raritäten aus der Produktion seines Bremer Arbeitgebers Martin Brinkmann AG hat Oltmann von Weihe gesammelt. Bei einem Blick auf die bunten Zigarettenschachteln kommen Anekdoten ans Licht.

 mehr »
Serie „Die Brinkmänner“ (3): Aus der Tabakfabrik ertönen Lieder
Serie „Die Brinkmänner“ (3)
Aus der Tabakfabrik ertönen Lieder

Karl Schütte blickt sehr gern auf seine Arbeit bei der Martin Brinkmann AG in Bremen-Woltmershausen zurück. Dort stieg er vom Lehrling bis zum Leiter der Tabakfabrik auf.

 mehr »
Serie „Die Brinkmänner“: Am Stammtisch lebt Brinkmann weiter
Serie „Die Brinkmänner“
Am Stammtisch lebt Brinkmann weiter

Frühere Mitarbeiter der Bremer Firma Martin Brinkmann AG treffen sich regelmäßig zum Stammtisch in der Neustädter Kneipe „Zur gemütlichen Ecke“.

 mehr »
Serie „Die Brinkmänner“: Ständiger Nachschub aus aller Welt
Serie „Die Brinkmänner“
Ständiger Nachschub aus aller Welt

Um die Tabakeinlagerung bei der Firma Martin Brinkmann AG in Bremen-Woltmershausen kümmerte sich viele Jahre der Küper Gerd Svoboda. Sein Kollege Heiner Ritter war Tabakeinkäufer in Griechenland.

 mehr »
Die Brinkmann-Story: Mit Tabak zum Erfolg
Die Brinkmann-Story
Mit Tabak zum Erfolg

Viele ehemalige Mitarbeiter erinnern sich gerne an die Tabak- und Zigarettenfabrik Brinkmann in Bremen-Woltmershausen. Lange Zeit verdiente das Unternehmen prächtig, doch dann kam ein harter Einschnitt.

 mehr »
Anzeige