Erben

Erbe über Generationen: Wie viel die Kindeskinder mitreden dürfen
Erbe über Generationen
Wie viel die Kindeskinder mitreden dürfen

Sollen die Enkel erben, wenn Frau und Kinder des Erblassers gestorben sind, können sie als Ersatznacherben genannt werden. Müssen sie zustimmen, damit ihre Großmutter das Grundbuch ändern lassen kann?

 mehr »
Erbrechts-Tipp: Miterben müssen gemeinsam über Nachlass entscheiden
Erbrechts-Tipp
Miterben müssen gemeinsam über Nachlass entscheiden

Wer gemeinsam erbt, muss auch gemeinsam Entscheidungen treffen. Gilt dies auch, wenn zehn Jahre lang nicht klar ist, wer Miterbe ist?

 mehr »
Erbrechts-Tipp: Unter Schmerzmitteln unterschriebenes Testament ist gültig
Erbrechts-Tipp
Unter Schmerzmitteln unterschriebenes Testament ist gültig

Selbst wenn ein Testament vom Verfasser unter Einfluss starker Schmerzmittel unterschrieben wurde, kann es gültig sein. Dies hat das Oberlandesgericht Koblenz entschieden. Wie lautet die Begründung?

 mehr »
Erbrechts-Tipp: Kann ich die Ausschlagung einer Erbschaft rückgängig machen?
Erbrechts-Tipp
Kann ich die Ausschlagung einer Erbschaft rückgängig machen?

Wer ein Erbe ausschlägt, kann damit unter Umständen die gesetzliche Erbfolge ändern. Doch wie ein Urteil aus Düsseldorf zeigt, geht das Kalkül nicht immer auf. Ist es in dem Fall möglich, seine Entscheidung zurückzunehmen?

 mehr »
Vererben, vermachen: Das Vermächtnis ist die Kirsche auf der Erbschaftstorte
Vererben, vermachen
Das Vermächtnis ist die Kirsche auf der Erbschaftstorte

Wer seinen Nachlass regelt, legt fest, wer was bekommen soll. Über ein Vermächtnis werden auch Freunde und Verwandte bedacht, die sonst außen vor bleiben - oder sogar Tiere.

 mehr »
Nicht alles: Vermächtnisnehmer haben im Erbfall nicht die ganze Auswahl
Nicht alles
Vermächtnisnehmer haben im Erbfall nicht die ganze Auswahl

Was bedeutet eine Klausel im Testament wie: „daß nach meinem Tode meine Ehefrau H. aus meinem Besitz nehmen oder behalten kann, was immer sie auch will“?

 mehr »
Nachlass Familienheim: So bleibt das Immobilienerbe steuerfrei
Nachlass Familienheim
So bleibt das Immobilienerbe steuerfrei

Erst wenn ein Erbe den geltenden Freibetrag überschreitet, wird Erbschaftssteuer fällig. Kinder etwa können bis zu 400.000 Euro steuerfrei erben. Eine Immobilie ist häufig aber mehr wert. Was dann gilt, hat der Bundesfinanzhof in einem aktuellen ...

 mehr »
Erbrechts-Tipp: Ist ein Testament trotz gefälschter Unterschrift wirksam?
Erbrechts-Tipp
Ist ein Testament trotz gefälschter Unterschrift wirksam?

Ehepartner müssen ihr gemenisam verfasstes Testament auch beide unterschreiben. Wenn sich später herausstellt, dass einer der beiden die Unterschrift des anderen gefälscht hat, muss das noch lange nicht die Ungültigkeit des Testamentes bedeuten.

 mehr »
Erbe eine Verstorbenen: Wer hat Anspruch auf den Pflichtteil?
Erbe eine Verstorbenen
Wer hat Anspruch auf den Pflichtteil?

Beim Tod eines nahen Angehörigen können Familienmitglieder einen Pflichtteil am Erbe einfordern. Allerdings sind längst nicht alle dazu berechtigt.

 mehr »
Alles für den Partner?: So regeln kinderlose Ehepaare ihr Erbe
Alles für den Partner?
So regeln kinderlose Ehepaare ihr Erbe

Kinderlose Ehepaare sollten sich frühzeitig Gedanken machen, an wen nach ihrem Tod ihr Vermögen gehen soll. Welche Optionen gibt es - und was ist dabei zu beachten?

 mehr »
Anzeige