Fechten

Auswirkungen der Pandemie: Corona-Beratungen: Keine Lockerungen im Sport in Sicht
Auswirkungen der Pandemie
Corona-Beratungen: Keine Lockerungen im Sport in Sicht

Ob DFB, DOSB oder Athletenvertreter: Die Sorge um den Sport in Corona-Zeiten ist weiterhin gewaltig. Vor der Zwischenbilanz der Politik zum Teil-Lockdown sieht es aber nicht nach Lockerungen aus.

 mehr »
Coronavirus-Pandemie: Planen und finanzieren: Sportler-Stress bis Olympia 2021
Coronavirus-Pandemie
Planen und finanzieren: Sportler-Stress bis Olympia 2021

Die Coronavirus-Pandemie mit der Olympia-Verschiebung um ein Jahr stellt Sportlerinnen und Sportler vor vielfältige Herausforderungen. Einige verschieben ihr Karriereende, andere überlegen noch. Teils ist die Finanzierung ein Problem, die Hochzeit ...

 mehr »
Coronavirus-Pandemie: Top-Fechter Hartung schließt Olympia-Start aus
Coronavirus-Pandemie
Top-Fechter Hartung schließt Olympia-Start aus

Säbelfechter und Athleten-Aktivist Max Hartung hat für sich einen Start bei den Olympischen Spielen in Tokio in diesem Sommer ausgeschlossen.

 mehr »
Weltmeisterschaft in Ungarn: Deutsche Medaillen-Hoffnung ruht auf den Florettfechtern
Weltmeisterschaft in Ungarn
Deutsche Medaillen-Hoffnung ruht auf den Florettfechtern

Am letzten Wettkampftag der WM in Budapest fechten am Dienstag nur noch die deutschen Florettspezialisten um Medaillen. Dem Deutschen Fechter-Bund droht wie schon 2018 eine Weltmeisterschaft ohne Edelmetall.

 mehr »
Weltmeisterschaft in Budapest: „Medaillen sind nicht alles“: Fechter-Bund verteidigt Bilanz
Weltmeisterschaft in Budapest
„Medaillen sind nicht alles“: Fechter-Bund verteidigt Bilanz

Die Fecht-WM in Budapest wird ohne deutsche Einzel-Medaille zu Ende gehen. Auch die Säbelherren verpassen Bronze knapp. Der Deutsche Fechter-Bund wehrt sich gegen Kritik.

 mehr »
Titelkämpfe in Budapest: Aus für Fechter Hartung und Ndolo im WM-Einzel
Titelkämpfe in Budapest
Aus für Fechter Hartung und Ndolo im WM-Einzel

Der erste richtige Wettkampftag der Fecht-WM in Budapest geht ohne deutsche Medaillen zu Ende. Degenfechterin Alexandra Ndolo scheitert im Achtelfinale, Säbelspezialist Max Hartung eine Runde später.

 mehr »
Athletensprecher: Max Hartung: Zwischen Säbelfechten und Politik
Athletensprecher
Max Hartung: Zwischen Säbelfechten und Politik

Auf Max Hartung ruhen bei der Fecht-WM in Budapest wieder einmal fast alle deutschen Hoffnungen. Der Säbelspezialist kämpft am Donnerstag um eine Medaille. Doch der 29-Jährige denkt auch längst an die Zeit nach seiner aktiven Karriere.

 mehr »
Ausblick: Das bringt der zweite Tag der Fecht-WM
Ausblick
Das bringt der zweite Tag der Fecht-WM

Budapest (dpa) - Am zweiten Tag der Weltmeisterschaft in Budapest gehen die Florettfechterinnen und Degenfechter in der Vorrunde der Einzel-Wettkämpfe auf die Bahnen. In dieser waren am Montag bereits vier der 24 Athletinnen und Athleten ...

 mehr »
Mannschafts-Gold: Fechter erfüllen Ansprüche - aber nicht in allen Bereichen
Mannschafts-Gold
Fechter erfüllen Ansprüche - aber nicht in allen Bereichen

Säbel-Gold, Silber durch die Florett-Herren, zweimal Bronze: Den deutschen Fechtern gelingt bei der Heim-EM in Düsseldorf ein Schritt in die richtige Richtung.

 mehr »
Titelkämpfe in Düsseldorf: Deutsches Florett-Team holt EM-Silber
Titelkämpfe in Düsseldorf
Deutsches Florett-Team holt EM-Silber

Den Bronzemedaillen von Alexandra Ndolo mit dem Degen und von Max Hartung mit dem Säbel folgt Silber: Mit einem furiosen Auftritt hat das deutsche Herrenflorett-Team die Rückkehr in den Kreis der Besten geschafft.

 mehr »
Anzeige