Gender

Zu pink, zu krachend: Zielgruppe Frau wird oft verfehlt
Zu pink, zu krachend
Zielgruppe Frau wird oft verfehlt

Was Frauen wollen, haben viele Unternehmen nicht verstanden. Dabei wäre es sinnvoll, die weibliche Denkweise besser zu verstehen - auch mit Blick auf die Zukunft.

 mehr »
Siri und Alexa: Warum sind Sprachassistenten weiblich?
Siri und Alexa
Warum sind Sprachassistenten weiblich?

Warum eigentlich Siri? Und warum Alexa und nicht Alexander? Die digitalen Helfer sind Frauen. Zumindest klingen sie so. Werden da wieder alte Klischees zementiert?

 mehr »
Studie: Filme mit weiblichem Star erfolgreicher als mit männlichem
Studie
Filme mit weiblichem Star erfolgreicher als mit männlichem

Schauspielerinnen locken mehr Publikum in die Kinos als ihre männlichen Kollegen. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung, die von der Bewegung „Time's Up“ initiiert worden war.

 mehr »
„Invisible labor“: Die Unsichtbare Arbeit vieler Frauen im Alltag
„Invisible labor“
Die Unsichtbare Arbeit vieler Frauen im Alltag

„Ich führe ein kleines Familienunternehmen“ - diesen Satz würden wahrscheinlich viele Frauen unterschreiben. Oft kümmern sie sich nebenher um viele für andere unsichtbare Dinge, die im Alltag anfallen. Das zu ändern, ist nicht leicht - und vor allem ...

 mehr »
Er oder sie: Nur wenige Jobangebote berücksichtigen drittes Geschlecht
Er oder sie
Nur wenige Jobangebote berücksichtigen drittes Geschlecht

Wenn Arbeitgeber einen neuen Mitarbeiter suchen, rechnen sie in der Regel mit einer Frau oder einem Mann als Bewerber. Dass es auch Jobsuchende mit dem dritten Geschlecht gibt, wird von den meisten ignoriert, wie eine Untersuchung zeigt.

 mehr »
     
  • 1
  •  
Anzeige