Glyphosat

Hintergrund: Unkrautvernichter Glyphosat - weit verbreitet und umstritten
Hintergrund
Unkrautvernichter Glyphosat - weit verbreitet und umstritten

Wo Glyphosat ausgebracht wird, wächst nichts mehr - kein Gras, Kraut oder Moos. Ackerflächen können damit schnell unkrautfrei gemacht werden - vor der Aussaat oder nach der Ernte. Der Stoff, der auf rund 40 Prozent der deutschen Felder zum Einsatz ...

 mehr »
Einigung im Kabinett: Groko will mehr Insektenschutz und neues Tierwohl-Logo
Einigung im Kabinett
Groko will mehr Insektenschutz und neues Tierwohl-Logo

Glyphosat-Ausstieg, ein neues Tierwohl-Kennzeichen für Verbraucher, mehr Millionen für den Naturschutz: Die Regierung will dafür sorgen, dass Bauern schonender wirtschaften. Es gibt aber prompt Kritik.

 mehr »
Neue Strategie: Gleise ohne Glyphosat - Bahn will weniger Gift spritzen
Neue Strategie
Gleise ohne Glyphosat - Bahn will weniger Gift spritzen

Jeder Hobbygärtner weiß, wie schnell Unkraut sprießen kann. An den vielen Bahntrassen in Deutschland ist die Herausforderung besonders groß. Die Bahn schlägt nun einen neuen Kurs ein.

 mehr »
Auf und Ab an der Börse: Spekulationen um Glyphosat-Vergleich bei Bayer
Auf und Ab an der Börse
Spekulationen um Glyphosat-Vergleich bei Bayer

Nach der Monsanto-Übernahme ist die Klageflut gegen Bayer wegen möglicher Gesundheitsschäden durch Glyphosat zuletzt noch einmal gestiegen. Spekulationen über einen Milliarden-Vergleich in den USA lösen heftige Kursbewegungen bei der Bayer-Aktie ...

 mehr »
Klagewelle: Zahl der Glyphosat-Klagen gegen Bayer in den USA steigt
Klagewelle
Zahl der Glyphosat-Klagen gegen Bayer in den USA steigt

Bayer hat sich mit dem Kauf des US-Saatgutriesen Monsanto enorme Rechtsrisiken aufgehalst. Rund 18.400 Kläger fordern Schadensersatz von dem Agrarchemiekonzern aus Leverkusen. Nun stellt der Konzern seinen Quartalsbericht vor.

 mehr »
Risiko Monsanto: Wie hoch wird die Glyphosat-Rechnung für Bayer?
Risiko Monsanto
Wie hoch wird die Glyphosat-Rechnung für Bayer?

Klagewelle, Imagekrise, Milliarden-Risiken: Die Übernahme des US-Saatgutriesen Monsanto hat Bayer viel Ärger eingebrockt. Das Glyphosat-Debakel in den USA ist längst nicht ausgestanden, und der Druck auf Konzernchef Baumann bleibt beim ...

 mehr »
Angebliche Krebsgefahren: Strafe für Bayer in Glyphosat-Prozess drastisch gesenkt
Angebliche Krebsgefahren
Strafe für Bayer in Glyphosat-Prozess drastisch gesenkt

Bayer hat sich mit dem Kauf des US-Saatgutriesen Monsanto enorme Rechtsrisiken aufgehalst. Immerhin wurde nun eine weitere hohe Strafe in einem US-Prozess um Krebsrisiken von Glyphosat-Produkten stark reduziert. Der Leverkusener Dax-Konzern kündigt ...

 mehr »
Schadenersatz: Gericht: Glyphosat-Strafe für Bayer zu hoch
Schadenersatz
Gericht: Glyphosat-Strafe für Bayer zu hoch

Zwei Milliarden US-Dollar - so viel soll Bayer-Konzern an das amerikanische Rentnerpaar Alva und Alberta Pilliod bezahlen. Ein Gericht in Oakland sieht das Strafmaß als nicht rechtens an. Die Senkung des Schadenersatzes scheint realistisch.

 mehr »
Umstrittenes Pflanzenmittel: Kommunen verbieten zunehmend Glyphosat auf Pachtflächen
Umstrittenes Pflanzenmittel
Kommunen verbieten zunehmend Glyphosat auf Pachtflächen

Bis auf Ausnahmefälle verzichten viele Kommunen schon seit Jahren auf Glyphosat zur Unkrautvernichtung etwa in Parks. Ganz gebannt ist das Mittel damit aber noch nicht. Doch selbst auf verpachteten landwirtschaftlich genutzten Flächen wird es ...

 mehr »
In sieben Ländern: Bayer: Monsanto erstellte Listen mit Kritikern
In sieben Ländern
Bayer: Monsanto erstellte Listen mit Kritikern

Der US-Konzern Monsanto hat vor der Übernahme durch Bayer nicht nur in Frankreich umstrittene Listen mit Kritikern erstellen lassen. Nach aktuellem Stand gehe man von Listen in Frankreich, Deutschland, Italien, den Niederlanden, Polen, Spanien und ...

 mehr »
Anzeige