Heiko Maas

Rückholaktion: Auswärtiges Amt: Noch 40.000 Reisende im Ausland
Rückholaktion
Auswärtiges Amt: Noch 40.000 Reisende im Ausland

Die Aktion ist beispiellos: Nach Angaben des deutschen Außenministers sind schon fast 200.000 Deutsche wegen der Pandemie in die Heimat gebracht worden. In einigen Ländern sind aber weiter Touristen gestrandet.

 mehr »
Jeder kämpft für sich: Maas warnt vor „Spirale nationaler Egoismen“ in Corona-Krise
Jeder kämpft für sich
Maas warnt vor „Spirale nationaler Egoismen“ in Corona-Krise

Grenzen werden geschlossen, nationale Krisenpläne aufgestellt: Gegen die Corona-Pandemie kämpft bisher in erster Linie jedes Land für sich. Kann eine Staatengruppe wie die G7 für mehr internationale Koordination sorgen?

 mehr »
Wegen Coronavirus: Gestrandet im Paradies
Wegen Coronavirus
Gestrandet im Paradies

Schätzungsweise 100.000 deutsche Urlauber sitzen im Ausland fest, unter ihnen auch Lars Krüger auf den Philippinen. Auf einen Platz im Flieger der Bundesregierung kann er im Moment nicht hoffen.

 mehr »
Weltweite Reisewarnung: Maas startet „Luftbrücke“ für gestrandete Deutsche
Weltweite Reisewarnung
Maas startet „Luftbrücke“ für gestrandete Deutsche

Mehr als 100.000 deutsche Touristen sind trotz Corona-Krise noch im Ausland unterwegs. In vielen Ländern hindern geschlossene Grenzen und gekappte Flugverbindungen sie an der Rückkehr nach Hause. Die Bundesregierung verspricht jetzt schnelle Hilfe.

 mehr »
Kommentar über die EU-Außenpolitik: Grenzschutz mit aller Härte
Kommentar über die EU-Außenpolitik
schließen X
Bisher 1 Kommentar

Wer eine Krise stoppen oder verhindern will, braucht dazu – wenn militärisches Einmischen tabu bleiben soll – ein entsprechendes politisches Gewicht. Daran muss die EU arbeiten, schreibt Detlef Drewes.

 mehr »
Athen bleibt dabei: Grenze zur Türkei ist für Migranten dicht
Athen bleibt dabei
schließen X
Bisher 3 Kommentare

Die Spitzen der Europäischen Union wollen in der neuen Migrationskrise ein Zeichen der Solidarität setzen. An der türkisch-griechischen Grenze spielen sich dramatische Szenen ab.

 mehr »
Zeichen der Solidarität: Von der Leyen reist an griechische EU-Grenze
Zeichen der Solidarität
Von der Leyen reist an griechische EU-Grenze

Der türkische Präsident droht der EU mit einem Massenandrang von Flüchtlingen. Die Folgen sind schon jetzt deutlich - vor allem für Griechenland. EU-Spitzenpolitiker reisen nun an einen Grenzposten.

 mehr »
4500 Plätze stehen zur Verfügung: Bremen will noch Flüchtlinge aufnehmen
4500 Plätze stehen zur Verfügung
schließen X
Bisher 26 Kommentare

Wegen des Flüchtlingselends in der Türkei und in Griechenland fordert Bremens Landesregierung EU-Kontingente zur Aufnahme dieser Menschen. Bremen könne seine Auslastung noch erhöhen, sagt die Sozialsenatorin.

 mehr »
Trotz Einstufung als Rechtsextremist: AfD sieht keinen Grund für Rauswurf
Trotz Einstufung als Rechtsextremist
AfD sieht keinen Grund für Rauswurf

Ein Oberleutnant, der für den AfD-Politiker Nolte arbeitet, wird von Militärgeheimdienst als Rechtsextremist eingestuft. Was sind die Gründe?

 mehr »
Sitzung des UN-Sicherheitsrats: Maas prangert Kriegsverbrechen in Syrien an
Sitzung des UN-Sicherheitsrats
Maas prangert Kriegsverbrechen in Syrien an

Die Lage im syrischen Idlib spitzt sich immer weiter zu. Außenminister Maas findet im UN-Sicherheitsrat klare Worte. Eine Lösung ist trotzdem nicht in Sicht.

 mehr »
Anzeige