Indien

Fünf Tote in drei Tagen: Stau am Mt. Everest: Massenandrang am höchsten Berg der Erde
Fünf Tote in drei Tagen
schließen X
Bisher 1 Kommentar

Am Mount Everest sind binnen drei Tagen vier Bergsteiger und ein Bergführer ums Leben gekommen.

 mehr »
USA
Stau am Mount Everest - vier Todesfälle in zwei Tagen

Am Mount Everest sind innerhalb von zwei Tagen vier Bergsteiger ums Leben gekommen. Insgesamt lag die Zahl der Toten seit Beginn der Hauptsaison in der vergangenen Woche damit bei sechs. Beobachter sagen, manche der Todesfälle könnten damit ...

 mehr »
Regierung
Indische Regierung gewinnt Wahl deutlich

Indiens Regierungspartei BJP von Premierminister Narendra Modi hat die Parlamentswahl in der bevölkerungsreichsten Demokratie der Welt deutlich gewonnen. Die Hindu-Nationalisten erreichten nach Zahlen der Wahlkommission eine absolute Mehrheit der ...

 mehr »
Regierung
Modi-Partei erklärt Sieg bei indischer Parlamentswahl

Indiens Regierungspartei BJP von Premierminister Narendra Modi hat ihren Sieg bei der Parlamentswahl erklärt. Nach ersten Zahlen der Wahlkommission liegt die hindu-nationalistische Partei in rund 300 Wahlkreisen in Führung. Sie käme damit auf eine ...

 mehr »
Topmodel-Finalistin: Model Sayana will für Frauenrechte in Indien kämpfen
Topmodel-Finalistin
Model Sayana will für Frauenrechte in Indien kämpfen

Am Donnerstag geht das Finale von „Germany's next Topmodel“ über die Bühne. Für Finalistin Sayana gibt es mehr als nur die Laufsteg-Glitzerwelt.

 mehr »
Stahlindustrie: Thyssenkrupp schreibt im zweiten Quartal rote Zahlen
Stahlindustrie
Thyssenkrupp schreibt im zweiten Quartal rote Zahlen

Wie geht es weiter bei Thyssenkrupp? Der Industriekonzern hat die Zahlen für das zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres vorgelegt. Die fallen nicht gut aus.

 mehr »
Konzern will Stellen abbauen: Arbeitnehmer dringen bei Thyssenkrupp auf Klarheit
Konzern will Stellen abbauen
Arbeitnehmer dringen bei Thyssenkrupp auf Klarheit

Wie geht es weiter bei Thyssenkrupp? Die Arbeitnehmervertreter verlangen schnelle Gespräche über die Folgen der geplatzten Stahlehe mit dem Konkurrenten Tata. Konzernchef Kerkhoff sucht derweil neue Partner.

 mehr »
Europa
Thyssenkrupp will betriebsbedingte Kündigungen vermeiden

Der Industriekonzern Thyssenkrupp will bei dem geplanten Stellenabbau möglichst ohne betriebsbedingte Kündigungen auskommen. Das sehe eine Grundlagenvereinbarung des Unternehmens mit der IG Metall vor, teilte Thyssenkrupp-Personalvorstand Oliver ...

 mehr »
Nach geplatzter Stahlfusion: Thyssenkrupp will betriebsbedingte Kündigungen vermeiden
Nach geplatzter Stahlfusion
Thyssenkrupp will betriebsbedingte Kündigungen vermeiden

Unvermeidbar und schmerzhaft - so beschreibt die IG Metall den geplanten Umbau des Industrieriesen Thyssenkrupp. 6000 Stellen sollen nach dem Aus für die Stahlehe mit dem Konkurrenten Tata gestrichen werden. „Rote Linien“ sollen die Beschäftigten ...

 mehr »
Indien
Hunderttausende nach Zyklon in Indien noch ohne Strom

Eine Woche nach den schweren Verwüstungen durch Zyklon „Fani“ haben Zehntausende Menschen an Indiens Ostküste noch immer keinen Strom. Mehr als eine Million Anschlüsse sind noch nicht wiederhergestellt. Hunderte Menschen, deren Häuser zerstört ...

 mehr »
Anzeige