ISS

Rückflug von der ISS: Raumfähre „Crew Dragon“ erfolgreich zur Erde zurückgekehrt
Rückflug von der ISS
Raumfähre „Crew Dragon“ erfolgreich zur Erde zurückgekehrt

Diesmal war nur eine Testpuppe voller Sensoren an Bord: Die Raumfähre „Crew Dragon“ ist von der ISS zurückgekehrt. Das bringt die USA einem wichtigen Ziel näher.

 mehr »
Spekulation über Sabotage: Loch in der ISS: Russland will Überwachungskameras anbringen
Spekulation über Sabotage
Loch in der ISS: Russland will Überwachungskameras anbringen

Ein Leck in der Internationalen Raumstation sorgte vor mehreren Monaten für Schlagzeilen. Die Ursache ist aber noch immer unklar. Russland zieht aber schon Konsequenzen aus dem Vorfall.

 mehr »
Puppe in SpaceX-Rakete: USA starten Testflug für bemannte Flüge ins All
Puppe in SpaceX-Rakete
USA starten Testflug für bemannte Flüge ins All

Seit dem Ende des Shuttle-Programms können US-Astronauten nur noch mit russischen Raumschiffen zur Raumstation ISS gelangen. Die Nasa will das ändern und setzt auf private Anbieter.

 mehr »
Raumkapsel „Crew Dragon“: USA starten Testflug für bemannte Flüge ins All
Raumkapsel „Crew Dragon“
USA starten Testflug für bemannte Flüge ins All

Die USA wollen wieder bemannte Flüge zur Internationalen Raumstation ISS schicken - und dabei nicht länger von Russland abhängig sein. Dazu startete das private Unternehmen SpaceX nun einen unbemannten Testflug.

 mehr »
Rückkehr von der ISS: Raumfahrer Alexander Gerst ist wohlbehalten zurück
Rückkehr von der ISS
Raumfahrer Alexander Gerst ist wohlbehalten zurück

Die Erde hat ihn wieder: Alexander Gerst ist von der Internationalen Raumstation ISS zurückgekehrt. In Köln betritt der Astronaut nach fast 200 Tagen im All deutschen Boden - und sogar der Nieselregen bereitet ihm Freude.

 mehr »
Ursache bleibt unklar: Kosmonauten überprüfen bei ISS-Außeneinsatz mysteriöses Loch
Ursache bleibt unklar
Kosmonauten überprüfen bei ISS-Außeneinsatz mysteriöses Loch

Wie entstand ein kleines Bohrloch an einem russischen Raumschiff? Zwei ISS-Raumfahrer sammeln im offenen Weltall Beweisstücke. Der deutsche Astronaut Alexander Gerst bringt sie bald zur Erde mit.

 mehr »
Ablösung für „Astro-Alex“: Nach Fehlstart: Erstmals wieder Raumfahrer zur ISS geflogen
Ablösung für „Astro-Alex“
Nach Fehlstart: Erstmals wieder Raumfahrer zur ISS geflogen

„Willkommen im All“, begrüßte der deutsche Astronaut Alexander Gerst seine Ablösung. Zwei Monate nach einem dramatischen Fehlstart sind erstmals wieder Raumfahrer zur ISS geflogen - und der nächste Start ist auch schon angekündigt.

 mehr »
ISS bald wieder erreichbar?: Falsches Werkzeug verursachte Fehlstart von Sojus-Rakete
ISS bald wieder erreichbar?
schließen X
Bisher 1 Kommentar

Ein Konstruktionsfehler war es nicht, der die Sojus-Rakete vor drei Wochen abstürzen ließ. Doch auch die Feststellung, dass bei ihrem Zusammenbau gepfuscht wurde, beruhigt nicht unbedingt.

 mehr »
Langzeit-Missionen im All: ISS-Aufenthalt verändert Hirn von Raumfahrern für Monate
Langzeit-Missionen im All
ISS-Aufenthalt verändert Hirn von Raumfahrern für Monate

Dass längere Aufenthalte im Weltall ihre Spuren im Gehirn von Raumfahrern hinterlassen, ist bekannt. Wissenschaftler der LMU München haben nun herausgefunden, dass diese Veränderungen nicht nur kurzfristig sind.

 mehr »
Russland
ESA: Nach Sojus-Panne unklar, ob Gerst länger im All bleibt

Nach der Notlandung von zwei Raumfahrern auf dem Weg zur Internationalen Raumstation ISS ist über eine mögliche Verlängerung der Mission von Alexander Gerst noch nicht entschieden. „Dafür ist es jetzt zu früh, es hängt ganz wesentlich davon ab, wie ...

 mehr »
Anzeige