Karibik

Schießereien und Morde: Ausnahmezustand rund um Montego Bay in Jamaika
Schießereien und Morde
Ausnahmezustand rund um Montego Bay in Jamaika

Jamaika-Urlauber sollten derzeit besonders vorsichtig sein. Über Saint James und Montego Bay ist der Ausnahmezustand verhängt worden. Das Auswärtige Amt hat deshalb seinen Reisehinweis aktualisiert.

 mehr »
: Wie Reisende in Kuba nicht in die Falle tappen
Wie Reisende in Kuba nicht in die Falle tappen

Warum kauft jemand eine „echte“ Rolex in Bangkok auf der Straße? Weshalb prüfen viele Urlauber ihre Rechnung nicht? Wer reingelegt wird, ist oft selbst schuld. Auf Kuba sind viele Tricks zwar besonders charmant - doch am Ende oft ärgerlich.

 mehr »
Nach Hurrikan „Irma“: Erste Kreuzfahrtschiffe fahren wieder Sint Maarten an
Nach Hurrikan „Irma“
Erste Kreuzfahrtschiffe fahren wieder Sint Maarten an

Nach den schweren Hurrikans im Sommer, hatten die Kreuzfahrt-Reedereien ihre Karibik-Routen geändert. Das zerstörte Sint Maarten etwa wurde vorerst nicht angesteuert. Doch nun kommt das erste Kreuzfahrtschiff zurück.

 mehr »
Reisen in die Karibik: Wo gibt es für Urlauber nach Hurrikans noch Einschränkungen?
Reisen in die Karibik
Wo gibt es für Urlauber nach Hurrikans noch Einschränkungen?

Die diesjährige Sturmsaison in der Karibik war eine der heftigsten der Geschichte. Vor allem die Hurrikans „Irma“ und „Maria“ brachten viel Zerstörung. Wie weit hat sich die Urlaubsregion davon inzwischen erholt?

 mehr »
Enorme „Maria“-Schäden: Sorge um gefährdeten Staudamm in Puerto Rico
Enorme „Maria“-Schäden
Sorge um gefährdeten Staudamm in Puerto Rico

Hurrikan „Maria“ hat Puerto Rico heftig getroffen. Die Opferzahl steigt, der Strom ist ausgefallen, tausende Menschen sind obdachlos. Und weiteres Ungemach droht: Ein großer Staudamm könnte brechen.

 mehr »
Karibik
Enorme „Maria“-Schäden in Puerto Rico - Sorge um Staudamm

Auf der Karibikinsel Puerto Rico sind durch den Hurrikan „Maria“ mindestens zehn Menschen getötet und Schäden in Milliardenhöhe verursacht worden. Wie Gouverneur Ricardo Rosselló Nevares mitteilte, sei mit höheren Summen als durch Hurrikan Georges ...

 mehr »
70 000 Menschen in Gefahr: Nach Hurrikan „Maria“: Dammbruch in Puerto Rico droht
70 000 Menschen in Gefahr
Nach Hurrikan „Maria“: Dammbruch in Puerto Rico droht

Erst sucht Hurrikan „Maria“ Puerto Rico heim, jetzt droht auf der Karibikinsel durch die Überschwemmungen auch noch ein Dammbruch. Viele Regionen sind abgeschnitten, die Todeszahlen steigen.

 mehr »
Puerto Rico
„Maria“ gewinnt an Kraft, Kurs auf Turks- und Caicosinseln

Hurrikan „Maria“ hat auf seinem Weg durch die Karibik erneut an Kraft gewonnen. Der Tropensturm erreichte vor den Turks- und Caicosinseln Windgeschwindigkeiten von bis zu 205 Kilometern pro Stunde, wie das US-Hurrikanzentrum in Miami mitteilte. ...

 mehr »
Für Karibik-Urlauber: Hurrikan „Maria“: Veranstalter bieten kostenloses Stornieren
Für Karibik-Urlauber
Hurrikan „Maria“: Veranstalter bieten kostenloses Stornieren

Karibik-Urlauber haben es derzeit nicht leicht: Das Wetter durchkreuzt ihre Reisepläne. Nach „Irma“ wütet nun der nächste Wirbelsturm: „Maria“. Einige Reiseveranstalter kommen den Betroffenen entgegen.

 mehr »
Deutschland
Hurrikan-Hilfe: Bundeswehr fliegt mehr als 300 Menschen aus

Die Luftwaffe der Bundeswehr hat nach den schweren Wirbelstürmen in der Karibik mittlerweile mehr als 300 gestrandete Menschen aus der Krisenregion geflogen. Immer noch würden zwei A400M-Transportmaschinen Hilfsgüter auf betroffene Inseln wie Sint ...

 mehr »
Anzeige