Katastrophen

Heftiger Sturm: Nach Hurrikan „Iota“: Inzwischen 49 Tote in Lateinamerika
Heftiger Sturm
Nach Hurrikan „Iota“: Inzwischen 49 Tote in Lateinamerika

Die Opferzahl nach dem schweren Sturm „Iota“ steigt weiter. In Honduras werden wegen hoher Flusspegel noch immer Gebiete evakuiert.

 mehr »
Mittelamerika: Hurrikan „Iota“ hinterlässt Schäden und Tote
Mittelamerika
Hurrikan „Iota“ hinterlässt Schäden und Tote

Erneut wird Mittelamerika von einem gefährlichen Hurrikan getroffen. Große Gebiete in der Region stehen unter Wasser, und es gibt Tote.

 mehr »
Rotes Kreuz: Mehr Katastrophen durch Klimawandel und Extremwetter
Rotes Kreuz
Mehr Katastrophen durch Klimawandel und Extremwetter

Die Zahl klimabedingter Naturkatastrophen steigt - aber die gefährdetsten Länder bekommen viel zu wenig Hilfe, um die Menschen zu schützen. Nötig wäre nur ein Bruchteil der Summe, die die EU für den Aufbau nach der Corona-Pandemie vorgesehen hat, ...

 mehr »
Zwei Wochen nach „Eta“: Nächster heftiger Hurrikan trifft Mittelamerika
Zwei Wochen nach „Eta“
Nächster heftiger Hurrikan trifft Mittelamerika

Zum zweiten Mal im November zieht ein gefährlicher Hurrikan über Nicaragua hinweg. „Iota“ verliert dort zwar an Stärke, doch große Gebiete stehen unter Wasser. Weil die Folgen des vorherigen Hurrikans noch spürbar waren, dürften sie diesmal umso ...

 mehr »
Kurz vor Mittelamerika: Hurrikan „Iota“ erreicht höchste Gefahrenstufe
Kurz vor Mittelamerika
Hurrikan „Iota“ erreicht höchste Gefahrenstufe

Mit 260 Kilometern in der Stunde bewegt sich Hurrikan „Iota“ auf die Küste von Honduras und Nicaragua zu. Und wird als höchst gefährlich eingestuft.

 mehr »
Direkt nach Tropensturm „Eta“: Extrem gefährlicher Hurrikan nähert sich Mittelamerika
Direkt nach Tropensturm „Eta“
Extrem gefährlicher Hurrikan nähert sich Mittelamerika

Schon wieder erreicht ein gefährlicher Sturm in der diesjährigen Saison Mittelamerika. Zuvor hatte Hurrikan „Eta“ hier gewütet und große Schäden angerichtet. Sturm „Iota“ wird voraussichtlich als „extrem gefährlicher“ Hurrikan der Kategorie vier auf ...

 mehr »
114 Tote: Rettungskräfte beenden Arbeiten nach Erdbeben in Izmir
114 Tote
Rettungskräfte beenden Arbeiten nach Erdbeben in Izmir

Fast vier Tage nach dem schweren Erdbeben in Izmir hatten Helfer noch ein kleines Mädchen unter den Trümmern befreit. Nun wurden die Rettungsarbeiten eingestellt.

 mehr »
„Das Wunder heißt Ayda“: Dreijährige 91 Stunden nach Erdbeben gerettet
„Das Wunder heißt Ayda“
Dreijährige 91 Stunden nach Erdbeben gerettet

Die Freude in Izmir ist groß, die Rettungskräfte sind überwältigt: Fast vier Tage nach dem Erdbeben finden Helfer ein kleines Mädchen unter den Trümmern. Doch es gibt auch eine traurige Nachricht.

 mehr »
Hoffen auf Wunder: Helfer in Türkei suchen nach Verschütteten
Hoffen auf Wunder
Helfer in Türkei suchen nach Verschütteten

Die Helfer kämpfen gegen die Zeit: Rettungsarbeiten in der türkischen Stadt Izmir gehen nach dem Beben weiter, doch die Hoffnung schwindet. Kleine Wunder gibt es trotzdem.

 mehr »
Mehr als 20 Tote: Schweres Erdbeben in Ägäis - Suche nach Verschütteten läuft
Mehr als 20 Tote
Schweres Erdbeben in Ägäis - Suche nach Verschütteten läuft

30 Sekunden bebt die Erde in der Ägäis - und hinterlässt viel Zerstörung. Bei den Aufräum- und Bergungsarbeiten ist noch kein Ende in Sicht.

 mehr »
Anzeige