Kinder

17 Jahre später: Geständnis im Fall Peggy bringt Ermittler voran
17 Jahre später
Geständnis im Fall Peggy bringt Ermittler voran

Vor 17 Jahren verschwand die Schülerin Peggy auf dem Heimweg. Jahrelang war ihr Schicksal ein Rätsel - bis ein Pilzsammler Knochen des Kindes entdeckte. Vergangene Woche vernahmen die Ermittler einen schon früher Verdächtigen. Und haben nun ein ...

 mehr »
Armut
Zahl der Kinder in Hartz-IV-Haushalten gestiegen

Die Zahl der Kinder und Jugendlichen in Hartz-IV-Haushalten ist gestiegen. Im Dezember 2017 lebten knapp 2,04 Millionen unter 18-Jährige in sogenannten Bedarfsgemeinschaften, die auf diese Unterstützung angewiesen waren. Das waren rund 35 000 oder ...

 mehr »
Deutschland
Geständnis im Fall Peggy: Mann brachte Leiche in Wald

Ein Verdächtiger im Fall des toten Mädchens Peggy aus Oberfranken hat gestanden, die Leiche einst in einen Wald in Thüringen gebracht zu haben. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in Bayreuth mit. Der 41-Jährige habe angegeben, dass er das ...

 mehr »
Deutschland
Geständnis im Fall Peggy: Mann hat Leiche in Wald gebracht

Ein Verdächtiger im Fall des toten Mädchens Peggy aus Oberfranken hat gestanden, die Leiche einst in einem Wald in Thüringen vergraben zu haben. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in Bayreuth mit.

 mehr »
Unfallgefahr an Haltestellen: Nicht vor oder hinter Bus über die Straße laufen
Unfallgefahr an Haltestellen
Nicht vor oder hinter Bus über die Straße laufen

Manche Situationen im Straßenverkehr sind für Autofahrer und Passanten besonders heikel. Erhöhte Unfallgefahr besteht etwa, wenn Fußgänger nach dem Verlassen des Busses die Straße direkt überqueren wollen.

 mehr »
Nordrhein-Westfalen
Koch erneut wegen Kindesmissbrauchs vor Gericht

Vor zwei Jahren lockte er einen Jungen aus der Schweiz nach Düsseldorf und verging sich an ihm: Ein einschlägig vorbestrafter Koch aus Düsseldorf steht ab heute erneut wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern und Vergewaltigung vor Gericht. Die ...

 mehr »
Starren auf den Bildschirm: Handys in Kinderhand: Höheres Risiko für Kurzsichtigkeit
Starren auf den Bildschirm
Handys in Kinderhand: Höheres Risiko für Kurzsichtigkeit

Computerbildschirme sind kein Spaß für die Augen. Besonders bei kleinen Kindern sehen Augenärzte Gefahren für die Entwicklung des Sehvermögens. Die Quittung kann nicht nur Kurzsichtigkeit sein.

 mehr »
Bei übermäßiger Nutzung: Smartphones in Kinderhänden: Risiko für Kurzsichtigkeit
Bei übermäßiger Nutzung
Smartphones in Kinderhänden: Risiko für Kurzsichtigkeit

Computerbildschirme sind kein Spaß für die Augen. Besonders bei kleinen Kindern sehen Augenärzte Gefahren für die Entwicklung des Sehvermögens. Die Quittung kann nicht nur Kurzsichtigkeit sein.

 mehr »
Gespräch suchen: Das können Eltern bei Zweifeln an Lernmethode der Schule tun
Gespräch suchen
Das können Eltern bei Zweifeln an Lernmethode der Schule tun

Mutta, Fata, Kint - Fehler wie diese liest man bei Grundschülern in Deutschland häufig. Eine neue Studie empfiehlt nun das Lernen mit der Fibel, und Experten streiten über Konsequenzen. Was können Eltern machen, die mit der Lernmethode der Schule ...

 mehr »
Sicherheit und Digitalisierung: Messe „Kind+Jugend“ in Köln gestartet
Sicherheit und Digitalisierung
Messe „Kind+Jugend“ in Köln gestartet

Die „Kind+Jugend“ wächst und wächst. In diesem Jahr rückt die internationale Messe neben der Sicherheit der Kleinsten auch die digitalen Helfer in den Mittelpunkt. Ein Kinderwagen mit Elektromotor gehört zu den Neuheiten.

 mehr »