Libyen

Kampf gegen Flüchtlingsströme: Rom beschließt Einsatz gegen Schlepper vor Libyen
Kampf gegen Flüchtlingsströme
Rom beschließt Einsatz gegen Schlepper vor Libyen

Die italienische Regierung hofft auf einen entscheidenden Schritt nach vorne und einen Wendepunkt in der Flüchtlingskrise: Militärschiffe sollen vor Libyen Schmugglern das Handwerk legen.

 mehr »
Flüchtlingsboote zurückhalten: EU prüft Einsatz in libyschen Gewässern gegen Schleuser
Flüchtlingsboote zurückhalten
schließen X
Bisher 1 Kommentar

Schlepper nutzen das Chaos im Bürgerkriegsland Libyen, um Zehntausende Migranten in seeuntauglichen Booten Richtung Europa zu schicken. Nun soll die italienische Marine eingreifen - und auch EU-Einsätze in der sogenannten Zwölfmeilenzone scheinen ...

 mehr »
Frankreich
Libyens Kontrahenten verständigen sich auf Zehn-Punkte-Plan

Die wichtigsten Gegenspieler im libyschen Bürgerkrieg haben sich unter Vermittlung des französischen Präsidenten Emmanuel Macron auf einen Zehn-Punkte-Plan mit einer Waffenruhe und baldigen Wahlen verständigt. „Die Sache des Friedens hat einen ...

 mehr »
Brüssel bietet Italien Hilfe: EU-Schiffe retten weiter vor Libyen
Brüssel bietet Italien Hilfe
schließen X
Bisher 1 Kommentar

Kritiker werfen der EU vor, mit ihrem Marineeinsatz vor der libyschen Küste für einen weiteren Anstieg der illegalen Migration zu sorgen. Trotzem wurde die Verlängerung beschlossen. Italien stimmt zu - und bekommt ein Hilfsangebot.

 mehr »
Libyen
Bericht: Libyen-Spitzentreffen bei Macron geplant

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron will im libyschen Bürgerkrieg vermitteln. Der Ministerpräsident der international anerkannten Übergangsregierung, Fajis al-Sarradsch, und sein Kontrahent, Militärführer Chalifa Haftar, würden am Dienstag im ...

 mehr »
Deutschland
Ärzte ohne Grenzen widersprechen Kritik an Flüchtlingshilfe

Der Geschäftsführer von „Ärzte ohne Grenzen“, Florian Westphal, hat die Kritik von Bundesinnenminister Thomas de Maizière an freiwilligen Seenotrettern im Mittelmeer zurückgewiesen. De Maizière hatte gegenüber den Zeitungen der Funke Mediengruppe ...

 mehr »
Deutschland
Erneut Kritik an Rettern im Mittelmeer

In der Flüchtlingskrise gibt es erneut scharfe Kritik an privaten Seenotrettern im Mittelmeer. Einige Hilfsorganisationen würden direkt mit Schlepperbanden vor der libyschen Küste kooperieren, sagte Österreichs Innenminister Wolfgang Sobotka der ...

 mehr »
Anschuldigungen ohne Beweise: Erneut Kritik an Seenotrettern im Mittelmeer
Anschuldigungen ohne Beweise
Erneut Kritik an Seenotrettern im Mittelmeer

Die Freiwilligen, die im Mittelmeer Migranten retten, fühlen sich längst als Sündenböcke in der Flüchtlingskrise. Gerade waren die Vorwürfe in Italien gegen sie abgeebbt, da wird in Österreich und Deutschland nachgelegt.

 mehr »
Deutschland
Scharfe Kritik am Vorgehen von Seenotrettern im Mittelmeer

Österreichs Innenminister Wolfgang Sobotka hat Strafen für „selbst ernannte Seenot-Retter“ im Mittelmeer gefordert. Einzelnen Hilfsorganisationen warf er in der „Bild“-Zeitung vor, direkt mit Schlepperbanden vor der libyschen Küste zu kooperieren. ...

 mehr »
Zurückschicken tabu: Asselborn: EU muss für Libyen mehr Geld in Hand nehmen
Zurückschicken tabu
schließen X
Bisher 1 Kommentar

Wenn die EU in der Flüchtlingspolitik nicht ihre Werte verraten will, muss sie nach Einschätzung des luxemburgischen Außenministers Jean Asselborn deutlich mehr Geld in Hand nehmen.

 mehr »
Anzeige