Max Hartung

Olympia 2021 in Corona-Zeiten: Zwischen Tristesse & Training: Knifflige Tokio-Vorbereitung
Olympia 2021 in Corona-Zeiten
Zwischen Tristesse & Training: Knifflige Tokio-Vorbereitung

In sieben Monaten sollen die Olympischen Spiele in Tokio steigen. Für die Athleten geht es darum, trotz Lockdowns ihr Leistungsniveau zu halten. Doch für nicht wenige wird die Pandemie mental zum Problem.

 mehr »
Auswirkungen der Pandemie: Corona-Beratungen: Keine Lockerungen im Sport in Sicht
Auswirkungen der Pandemie
Corona-Beratungen: Keine Lockerungen im Sport in Sicht

Ob DFB, DOSB oder Athletenvertreter: Die Sorge um den Sport in Corona-Zeiten ist weiterhin gewaltig. Vor der Zwischenbilanz der Politik zum Teil-Lockdown sieht es aber nicht nach Lockerungen aus.

 mehr »
Olympische Sommerspiele: „Unheimlich zäh“: Das quälende Bangen um die Tokio-Spiele
Olympische Sommerspiele
„Unheimlich zäh“: Das quälende Bangen um die Tokio-Spiele

Finden die Tokio-Spiele 2021 im gleichen Format statt, ohne Zuschauer und überhaupt? Von der IOC-Session am 17. Juli rhoffen sich vor allem die Athleten Antworten auf viele Fragen. Die Ungewissheit nagt an ihnen. Aktivensprecher Hartung: „Das fällt ...

 mehr »
Bundesliga-Neustart: Athletensprecher Hartung: Mehr Mitspracherecht für Profis
Bundesliga-Neustart
Athletensprecher Hartung: Mehr Mitspracherecht für Profis

München (dpa) – Athletensprecher Max Hartung hat den Neustart der Fußball-Bundesliga mit gemischten Gefühlen erlebt.

 mehr »
Coronavirus-Pandemie: Top-Fechter Hartung schließt Olympia-Start aus
Coronavirus-Pandemie
Top-Fechter Hartung schließt Olympia-Start aus

Säbelfechter und Athleten-Aktivist Max Hartung hat für sich einen Start bei den Olympischen Spielen in Tokio in diesem Sommer ausgeschlossen.

 mehr »
Olympische Spiele: Athletensprecher: Mit Absage des Fackellaufs Zeichen setzen
Olympische Spiele
Athletensprecher: Mit Absage des Fackellaufs Zeichen setzen

Athletensprecher Max Hartung hat das Festhalten an den olympischen Ritualen in der Vorbereitung auf die Sommerspiele in Tokio angesichts der Coronavirus-Pandemie kritisiert.

 mehr »
Weltmeisterschaft in Budapest: „Medaillen sind nicht alles“: Fechter-Bund verteidigt Bilanz
Weltmeisterschaft in Budapest
„Medaillen sind nicht alles“: Fechter-Bund verteidigt Bilanz

Die Fecht-WM in Budapest wird ohne deutsche Einzel-Medaille zu Ende gehen. Auch die Säbelherren verpassen Bronze knapp. Der Deutsche Fechter-Bund wehrt sich gegen Kritik.

 mehr »
Titelkämpfe in Budapest: Aus für Fechter Hartung und Ndolo im WM-Einzel
Titelkämpfe in Budapest
Aus für Fechter Hartung und Ndolo im WM-Einzel

Der erste richtige Wettkampftag der Fecht-WM in Budapest geht ohne deutsche Medaillen zu Ende. Degenfechterin Alexandra Ndolo scheitert im Achtelfinale, Säbelspezialist Max Hartung eine Runde später.

 mehr »
Athletensprecher: Max Hartung: Zwischen Säbelfechten und Politik
Athletensprecher
Max Hartung: Zwischen Säbelfechten und Politik

Auf Max Hartung ruhen bei der Fecht-WM in Budapest wieder einmal fast alle deutschen Hoffnungen. Der Säbelspezialist kämpft am Donnerstag um eine Medaille. Doch der 29-Jährige denkt auch längst an die Zeit nach seiner aktiven Karriere.

 mehr »
Mannschafts-Gold: Fechter erfüllen Ansprüche - aber nicht in allen Bereichen
Mannschafts-Gold
Fechter erfüllen Ansprüche - aber nicht in allen Bereichen

Säbel-Gold, Silber durch die Florett-Herren, zweimal Bronze: Den deutschen Fechtern gelingt bei der Heim-EM in Düsseldorf ein Schritt in die richtige Richtung.

 mehr »
     
  • 1
  •  
Anzeige