Maximilian Schachmann

Straßenrad-WM: Deutschen fehlen in Imola Nuancen: Gute Leistung, kein Lohn
Straßenrad-WM
Deutschen fehlen in Imola Nuancen: Gute Leistung, kein Lohn

Platz vier, Platz fünf, Platz neun: Die Deutschen erreichen bei der Straßenrad-WM ordentliche Ergebnisse, doch mit der Medaille klappt es nicht. Die Beteiligten sind nach dem Straßenrennen trotzdem zufrieden.

 mehr »
WM in Imola: Alaphilippe wird Straßenrad-Weltmeister - Schachmann Neunter
WM in Imola
Alaphilippe wird Straßenrad-Weltmeister - Schachmann Neunter

Nach 18 knüppelharten Anstiegen und rund 5000 Höhenmetern ist das deutsche Team um Geheimfavorit Schachmann geschlagen. Zum Weltmeister krönt sich stattdessen der Franzose Alaphilippe. Für Deutschland fällt die Bilanz bei der Blitz-WM eher trist ...

 mehr »
Radsport: Schachmann will auf hügeligem Imola-Kurs WM-Coup landen
Radsport
Schachmann will auf hügeligem Imola-Kurs WM-Coup landen

Nach Verletzung und Tour-Tortur würden sich andere für etwas Erholung entscheiden. Das ist für Allesfahrer Max Schachmann kein Thema. Der gebürtige Berliner hat das Format, um die deutsche WM-Durststrecke zu beenden.

 mehr »
Radsport-Hoffnungsträger: Maximilian Schachmann: „WM hat nicht an Wert verloren“
Radsport-Hoffnungsträger
Maximilian Schachmann: „WM hat nicht an Wert verloren“

Der deutsche Radsport-Hoffnungsträger Maximilian Schachmann hält die Straßenrad-Weltmeisterschaften 2020 für genauso wichtig wie sonst.

 mehr »
107. Tour de France: Kämna überstrahlt ernüchternde Bilanz
107. Tour de France
Kämna überstrahlt ernüchternde Bilanz

Ein Etappensieg für Lennard Kämna. Kein Podium für Buchmann, kein würdiger Abschied für Greipel und keine Gelb-Party für Tony Martin. Die Bilanz der 107. Tour de France fällt aus deutsche Sicht ernüchternd aus.

 mehr »
Lennard Kämnas Tour de France: Im Pulk ins Ziel
Lennard Kämnas Tour de France
Im Pulk ins Ziel

Lennard Kämna ist ein deutscher Geheimtipp bei der Tour de France. Erik Weispfennig, Sportlicher Leiter der Bremer Sixdays, analysiert die Leistung des Bremers bei der Tour de France.

 mehr »
Lennard Kämnas Tour de France: „Was für ein Finale!“
Lennard Kämnas Tour de France
„Was für ein Finale!“

Lennard Kämna ist ein deutscher Geheimtipp bei der Tour de France. Erik Weispfennig, Sportlicher Leiter der Bremer Sixdays, analysiert die Leistung des Bremers bei der Tour de France.

 mehr »
Lennard Kämnas Tour de France: Rückzug
am letzten Berg
Lennard Kämnas Tour de France
Rückzug am letzten Berg

Lennard Kämna ist ein deutscher Geheimtipp bei der Tour de France. Erik Weispfennig, Sportlicher Leiter der Bremer Sixdays, analysiert die Leistung des Bremers bei der Tour de France.

 mehr »
12. Etappe der Tour de France: Kein Happy End: Schachmann Sechster bei Triumph von Hirschi
12. Etappe der Tour de France
Kein Happy End: Schachmann Sechster bei Triumph von Hirschi

Trotz eines Schlüsselbeinbruchs kämpft Maximilian Schachmann um seinen ersten Etappensieg bei der Tour de France, doch es reicht nicht ganz. Der Berliner wird Sechster in Sarran, wo Jens Voigt vor 19 Jahren gewann. Es siegt der Schweizer Marc ...

 mehr »
Lennard Kämnas Tour de France: Wieder Lust statt Frust
Lennard Kämnas Tour de France
Wieder Lust statt Frust

Lennard Kämna ist ein deutscher Geheimtipp bei der Tour de France. Erik Weispfennig, Sportlicher Leiter der Bremer Sixdays, analysiert die Leistung des Bremers bei der Tour de France.

 mehr »
Anzeige