Neuverschuldung

Corona-Krise: Bundeshaushalt: 2021 rund 96 Milliarden Euro neue Schulden
Corona-Krise
Bundeshaushalt: 2021 rund 96 Milliarden Euro neue Schulden

Um die Folgen der Corona-Krise abzufedern, nimmt die Bundesregierung viel Geld in die Hand - für Konjunkturpakete und Hilfen für Firmen. Das hinterlässt tiefe Spuren im Etat. Ab 2022 drohen Haushaltslöcher.

 mehr »
Corona-Krise: Bundesregierung plant Nachtragshaushalt von 150 Milliarden
Corona-Krise
Bundesregierung plant Nachtragshaushalt von 150 Milliarden

Die Bundesregierung muss in der Krise umplanen. Die Koalition plant einen Nachtragshaushalt. Es geht auch um einen Rettungsschirm für Unternehmen.

 mehr »
Streit um Schuldenhöhe: Rom bleibt stur - keine Lösung im Haushaltsstreit in Sicht
Streit um Schuldenhöhe
Rom bleibt stur - keine Lösung im Haushaltsstreit in Sicht

Alle Warnungen scheinen im Nichts zu verhallen. Italien will im Haushaltsstreit mit Brüssel nicht nachgeben. In Europa attestiert man den Populisten in Rom „Arroganz“ und Trotzverhalten.

 mehr »
Brüssel könnte Etat ablehnen: Rom und Brüssel steuern im Schuldenstreit auf Eskalation zu
Brüssel könnte Etat ablehnen
schließen X
Bisher 1 Kommentar

Italiens populistische Regierung will das Defizit in dem hoch verschuldeten Land nach oben treiben. Einwände aus Brüssel lassen sie offenbar kalt. Nun steht die EU-Kommission vor einer historischen Entscheidung.

 mehr »
Umstrittene Schuldenpolitik: „Zunge rausgestreckt“: Italien schickt Etat-Entwurf an EU
Umstrittene Schuldenpolitik
„Zunge rausgestreckt“: Italien schickt Etat-Entwurf an EU

Mahnungen an Italien gab es schon unzählige. Jetzt liegt der Entwurf für den Haushalt 2019 vor. Schmettert Brüssel die Schuldenpläne ab?

 mehr »
     
  • 1
  •  
Anzeige