Niedrigzinsen

Aktuelle Studie: Immobilienkäufer legen mehr Wert auf Sicherheit
Aktuelle Studie
Immobilienkäufer legen mehr Wert auf Sicherheit

Die Niedrigzinsen sind eine Last für Sparer, Immobilienkäufer hingegen profitieren - und sichern sich günstige Kreditkonditionen immer länger, wie eine Analyse zeigt. Mit der Corona-Krise steigt demnach auch der Wunsch nach weniger Risiko.

 mehr »
Commerzbank: Das letzte Aufgebot: Sparen sich Deutschlands Banken gesund?
Commerzbank
Das letzte Aufgebot: Sparen sich Deutschlands Banken gesund?

Deutschlands Banken sind auf Schrumpfkurs. Niedrigzinsen, harter Wettbewerb und die Digitalisierung machen der Branche zu schaffen. Mit günstigeren Bedingungen ist auf absehbare Zeit nicht zu rechnen. Braucht es noch radikalere Schritte?

 mehr »
EZB-Entscheidung: Immobilienkredite bleiben günstig
EZB-Entscheidung
Immobilienkredite bleiben günstig

Die EZB verschärft ihre ultralockere Geldpolitik. Früher oder später werden das auch Verbraucher merken - schon jetzt verführen niedrige Zinsen zum Hauskauf. Von Hektik raten Experten jedoch ab.

 mehr »
Scholz sieht Verbot skeptisch: Bleiben Kleinsparer von EZB-Strafzinsen verschont?
Scholz sieht Verbot skeptisch
Bleiben Kleinsparer von EZB-Strafzinsen verschont?

Kann der Gesetzgeber Bankkunden vor Strafzinsen schützen - und sollte er das überhaupt? Die Debatte über das Für und Wider eines Verbotes von Negativzinsen zu Lasten von Kleinsparern ist in vollem Gange.

 mehr »
Keine Eile: Bei Immobilienkredit nicht von Niedrigzins verleiten lassen
Keine Eile
Bei Immobilienkredit nicht von Niedrigzins verleiten lassen

Niedrige Zinsen auf Einlagen verunsichern Verbraucher. Bei Krediten ist es umgekehrt: Die niedrigen Zinsen verführen vielleicht sogar zum Hauskauf. Von Hektik raten Experten jedoch ab.

 mehr »
„Finanzsystem verwundbar“: Niedrigzinsen schaden kleinen und mittleren Banken
„Finanzsystem verwundbar“
Niedrigzinsen schaden kleinen und mittleren Banken

Die niedrigen Zinsen im Euroraum schaden vor allem kleinen und mittleren Banken. Die „Ertragssituation der kleinen und mittelgroßen Kreditinstitute in Deutschland“ sei „weiterhin stark belastet“, heißt es in einer Antwort der Bundesregierung auf ...

 mehr »
6,2 Billionen Euro: Börsenflaute bremst Anstieg des privaten Geldvermögens
6,2 Billionen Euro
Börsenflaute bremst Anstieg des privaten Geldvermögens

Die Bundesbürger legen mehr Geld auf die Seite. Kursverluste an den Börsen und die Zinsflaute hinterlassen allerdings Spuren.

 mehr »
Aktuelle Studie: Kunden scheuen Bankwechsel
Aktuelle Studie
Kunden scheuen Bankwechsel

Viele Verbraucher ärgern sich über höhere Gebühren ihres Geldhauses etwa fürs Girokonto. Doch den Wechsel zur Konkurrenz scheuen die allermeisten. Ausruhen könnten sich Banken aber nicht - denn Druck kommt vom Internet und den Jüngeren.

 mehr »
In Zeiten niedriger Zinsen: Altersvorsorge ist ein mühsames Geschäft
In Zeiten niedriger Zinsen
Altersvorsorge ist ein mühsames Geschäft

Für Lebensversicherungen gibt es keine Garantien mehr, langfristige Sparverträge mit guten Zinsen werden gekündigt, und Bausparer sollen gute alte gegen neue schlechtere Verträge eintauschen. Wie kann die Altersvorsorge da gelingen?

 mehr »
     
  • 1
  •  
Anzeige