NSDAP

Ein Zeitzeuge erzählt: Neustart ohne Strom und fließend Wasser
Ein Zeitzeuge erzählt
Neustart ohne Strom und fließend Wasser

2005 interviewten Schüler des Schulzentrums Moormannskamp sieben Senioren, die nach dem Zweiten Weltkrieg in Ritterhude ein neues Leben begannen. Einer von ihnen ist Walter Wengoborski.

 mehr »
Dokumentarisches Theaterstück „Überleben“: Oldenburger Staatstheater thematisiert Högel-Morde
Dokumentarisches Theaterstück „Überleben“
Oldenburger Staatstheater thematisiert Högel-Morde

Das dokumentarische Theaterstück „Überleben“ über die Morde des Krankenpflegers Niels Högel gibt den Opfern eine Stimme. Am Samstag feierte es im Staatstheater Oldenburg Premiere.

 mehr »
Worpsweder Kapelle Maria Frieden: Kirche ohne Bilder
Worpsweder Kapelle Maria Frieden
Kirche ohne Bilder

Eigentlich wollte die Worpsweder Kapelle Maria Frieden eine Ausstellung mit Werken von Carl Emil Uphoff zeigen. Wegen der nationalsozialistischen Vergangenheit des Künstlers wurde die Schau abgesagt.

 mehr »
Worpsweder Kapelle Maria Frieden: Kirche ohne Bilder
Worpsweder Kapelle Maria Frieden
Kirche ohne Bilder

Eigentlich wollte die Worpsweder Kapelle Maria Frieden eine Ausstellung mit Werken von Carl Emil Uphoff zeigen. Wegen der nationalsozialistischen Vergangenheit des Künstlers wurde die Schau abgesagt.

 mehr »
Fritz-Levy-Wochenende im Kuz: „Viehlosoph“ im Widerstand
Fritz-Levy-Wochenende im Kuz
„Viehlosoph“ im Widerstand

Der Arbeitskreis Muna Lübberstedt widmet dem Leben des 1982 verstorbenen Fritz Levy, dem „letzten Juden von Jever“, eine Filmmatinee und eine musikalisch begleitete Lesung.

 mehr »
Interview mit Esther Bejarano: Warum eine Holocaust-Überlebende auf die Jugend hofft
Interview mit Esther Bejarano
Warum eine Holocaust-Überlebende auf die Jugend hofft

Die Holocaust-Überlebende und Musikerin Esther Bejarano tritt in der Gemeinde Stuhr auf. Im Interview spricht sie über den wieder aufkeimenden Antisemitismus, ihre Musik und die Erinnerungsarbeit.

 mehr »
Bremen im Nationalsozialismus: Wie das Übersee-Museum von den Nazis instrumentalisiert wurde
Bremen im Nationalsozialismus
Wie das Übersee-Museum von den Nazis instrumentalisiert wurde

Das Bremer Übersee-Museum hat in der Zeit seines Bestehens viel Stadtgeschichte miterlebt und war selbst davon betroffen. Wir beleuchten, wie das Museum von den Nationalsozialisten instrumentalisiert wurde.

 mehr »
Ein Zeitzeuge erzählt: Neustart ohne Strom und fließend Wasser
Ein Zeitzeuge erzählt
Neustart ohne Strom und fließend Wasser

2005 interviewten Schüler des Schulzentrums Moormannskamp sieben Senioren, die nach dem Zweiten Weltkrieg in Ritterhude ein neues Leben begannen. Einer von ihnen ist Walter Wengoborski.

 mehr »
Gedenktag in Delmenhorst: Mit Kerzen gegen das Vergessen
Gedenktag in Delmenhorst
Mit Kerzen gegen das Vergessen

81 Jahre ist die Reichspogromnacht her - die Nacht, in der Synagogen brannten. Ein seltsamer Zeitabschnitt, um einen Gedenktag zu veranstalten. Aber der ist unbedingt nötig, meint die jüdische Gemeinde.

 mehr »
Ausstellung im Stuhrer Rathaus: Die Herzen der Dörfer
Ausstellung im Stuhrer Rathaus
Die Herzen der Dörfer

Eine Wanderausstellung des Kreisheimatbundes Diepholz und des Kreismuseum Syke ist ab sofort im Rathaus der Gemeinde Stuhr zu sehen. Dabei geht es um die Gaststätten in der Region.

 mehr »
Anzeige