Paula Becker-Modersohn

Carl Emil Uphoff: Das Erbe wiegt schwer
Carl Emil Uphoff
Das Erbe wiegt schwer

Worpswede und die NS-Zeit – das ist nach wie vor ein schwieriges Kapitel. Viele Biografien sind bis heute nur in Teilen erforscht, Lebensläufe wie der von Carl Emil Uphoff oft ambivalent.

 mehr »
Heinrich-Vogeler-Gesellschaft: Sonderbriefmarke zum 150. Geburtstag
Heinrich-Vogeler-Gesellschaft
Sonderbriefmarke zum 150. Geburtstag

Die Heinrich-Vogeler-Gesellschaft kümmert sich um den Barkenhoff in Worpswede und den Nachlass des Künstlers. 2022 will sie den 150. Geburtstags Vogelers feiern.

 mehr »
Heinrich-Vogeler-Gesellschaft: Gesellschaft plant 150. Geburtstag Heinrich Vogelers
Heinrich-Vogeler-Gesellschaft
Gesellschaft plant 150. Geburtstag Heinrich Vogelers

Die Heinrich-Vogeler-Gesellschaft kümmert sich um den Barkenhoff in Worpswede und den Nachlass des Künstlers. 2022 will sie den 150. Geburtstags Vogelers feiern.

 mehr »
Ausstellung in Worpswede: Helden für alle Zeiten
Ausstellung in Worpswede
Helden für alle Zeiten

Ikarus und Franziskus, Maria und Minotaurus – die Bremer Malerin Dagmar Calais ist fasziniert von Figuren aus Mythen, Sagen und Legenden. Sie zeigt ihre Arbeiten für drei Monate im Worpsweder Hotel Village.

 mehr »
„Ich bin Ich“: Ausstellung mit Selbstbildnissen Paula Modersohn-Beckers
„Ich bin Ich“
Ausstellung mit Selbstbildnissen Paula Modersohn-Beckers

Das Paula-Modersohn-Becker-Museum lädt zu einer besonderen Ausstellung: Unter dem Titel „Ich bin ich“ präsentiert das Museum rund 50 Selbstbildnisse seiner Namensgeberin, darunter auch unerwartete Werke.

 mehr »
Hier und Da: Ein Steg für eine Künstlerin
Hier und Da
Ein Steg für eine Künstlerin

Der idyllische Steg zwischen Theater und Kunsthalle fällt bei einem Spaziergang durch die Stadt nicht gleich ins Auge. 2007 wurde der versteckte Platz nach der Malerin Paula Modersohn-Becker benannt.

 mehr »
Worpswede wird Frauenort: Paula geht voran
Worpswede wird Frauenort
Paula geht voran

Worpswede will im Jahr 2021 seine beühmteste Tochter erneut in den Fokus rücken. Das Künstlerdorf wird dann der 42. Frauenort in Niedersachsen – festgemacht an der Vita Paula Modersohn-Beckers.

 mehr »
Ausstellung in den Museen Böttcherstraße: „Die Frauen waren da, aber unsichtbar"
Ausstellung in den Museen Böttcherstraße
„Die Frauen waren da, aber unsichtbar"

Frank Schmidt, Direktor der Museen Böttcherstraße, spricht im Interview über die neue Sichtbarkeit der Künstlerin – und über die neue Paula-Modersohn-Becker-Ausstellung ab Mitte September.

 mehr »
Haus Paula Becker: Villa bietet Raum für Kunst und Kultur
Haus Paula Becker
Villa bietet Raum für Kunst und Kultur

Heinz und Betty Thies ermöglichen vor allem jungen Künstlerinnen und Künstlern Ausstellungen in ihrem Haus Paula Becker.

 mehr »
Haus im Schluh in Worpswede: Französisches Flair der 60er-Jahre
Haus im Schluh in Worpswede
Französisches Flair der 60er-Jahre

Hans-Herman Rief kannte die Künstler und Friedrich Netzel stellte sie aus. So kamen Jean Cocteau, Henri Matisse, Bram van Velde oder Max Ernst nach Worpswede. Eine Ausstellung erinnert an die Zusammenarbeit.

 mehr »
Anzeige