Prozesse

Nordrhein-Westfalen
Teenager soll Mitschüler erwürgt haben - Prozessbeginn

Ein Teenager soll vor knapp sechs Monaten einen Mitschüler mit bloßen Händen erwürgt haben, in Siegen hat nun der Prozess gegen den Jugendlichen begonnen. Der damals 14-Jährige hatte die Tat gestanden und gesagt, er habe sich zu dem Älteren eine ...

 mehr »
Bayern
BGH: Afghane bekommt keine Entschädigung für Abschiebehaft

Weder Bayern noch die Bundesrepublik müssen einem afghanischen Flüchtling eine Entschädigung für einen knappen Monat in Abschiebehaft zahlen. Die Anordnung der Haft sei in seinem Fall rechtmäßig gewesen, entschied der Bundesgerichtshof. Der Mann ...

 mehr »
Deutschland
14-Jähriger soll Mitschüler getötet haben - Prozessbeginn

Vor dem Landgericht in Siegen in Nordrhein-Westfalen muss sich von heute an ein 15-Jähriger wegen Totschlags verantworten. Er soll im Oktober als damals 14-Jähriger einen Mitschüler erwürgt haben. Der Fall in Wenden im Sauerland hatte damals ...

 mehr »
Bayern
BGH-Urteil über Flüchtlings-Klage wegen Abschiebehaft

Der Bundesgerichtshof entscheidet heute über die Entschädigungsklage eines afghanischen Flüchtlings, der in München rechtswidrig in Abschiebehaft saß. Der Mann will vom Freistaat Bayern und der Bundesrepublik insgesamt 2700 Euro. In der Verhandlung ...

 mehr »
Deutschland
Senior übergibt Goldbarren an falsche Polizisten - Prozess

In einem Prozess vor dem Amtsgericht Norderstedt geht es heute um falsche Polizisten, die einen demenzkranken alten Mann um Goldbarren im Wert von mehreren hunderttausend Euro betrügen wollten. Am Telefon sollen sich die Täter als Kriminalbeamte ...

 mehr »
Nordrhein-Westfalen
Prozessbeginn: Teenager soll Mitschüler erwürgt haben

Gegen einen Teenager beginnt heute vor dem Landgericht Siegen ein Prozess wegen Totschlags. Der damals 14-Jährige soll im Oktober seinen Mitschüler im sauerländischen Wenden in Schulnähe getötet haben. Er hatte gestanden, den 16-Jährigen so lange ...

 mehr »
Deutschland
Schuss auf SEK-Beamten - Haft für „Reichsbürger“

Nach einem Schuss auf einen SEK-Beamten ist ein sogenannter Reichsbürger zu sieben Jahren Haft verurteilt worden - wegen versuchten Mordes. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass der frühere Mister Germany Adrian Ursache bei der Zwangsräumung ...

 mehr »
Deutschland
„Reichsbürger“ zu sieben Jahren Haft verurteilt

Das Landgericht Halle hat einen sogenannten Reichsbürger wegen versuchten Mordes zu sieben Jahren Haft verurteilt. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass der frühere Mister Germany Adrian Ursache bei der Zwangsräumung seines Grundstückes 2016 in ...

 mehr »
Sterbehilfe
Verfassungsrichter unterstreichen Grundrecht auf Selbsttötung

Mit dem Verbot der geschäftsmäßigen Sterbehilfe könnte der Gesetzgeber zu weit gegangen sein. Er könne das moralisch nachvollziehen, sagte der Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Andreas Voßkuhle, in der Verhandlung über Klagen von ...

 mehr »
Baden-Württemberg
Karussell-Betreiber wegen fahrlässiger Körperverletzung verurteilt

Der Betreiber eines Karussells ist nach einem Unfall mit vier verletzten Kindern wegen fahrlässiger Körperverletzung verurteilt worden. Die Amtsrichterin in Ludwigsburg erklärte aber, dass sie seine Schuld als gering ansehe und verwarnte ihn daher ...

 mehr »
Anzeige