Reisehinweise

Unruhen: Reisende in Chile müssen weiter vorsichtig sein
Unruhen
Reisende in Chile müssen weiter vorsichtig sein

Chile kommt nicht zur Ruhe, die Proteste gegen die Regierung halten an. Was das Auswärtige Amt Reisenden rät.

 mehr »
Aussicht auf Entspannung: Türkei verhängt weniger Einreisesperren gegen Deutsche
Aussicht auf Entspannung
Türkei verhängt weniger Einreisesperren gegen Deutsche

Auf dem Höhepunkt der deutsch-türkischen Krise verschärfte das Auswärtige Amt 2017 die Reisehinweise für die Türkei. Bis heute enthalten sie deutliche Warnungen vor Festnahmen und Einreisesperren. In der Praxis zeigt sich jetzt aber eine leichte ...

 mehr »
Hinweis für Urlauber: Vorläufiger Reisepass reicht in Kuba nicht immer
Hinweis für Urlauber
Vorläufiger Reisepass reicht in Kuba nicht immer

Kurz vor dem Kuba-Urlaub fällt auf: Der Reisepass ist abgelaufen, doch für einen neuen ist es schon zu spät. Ein vorläufiger Pass ist zwar besser als gar keiner, kann aber bei der Einreise zu Problemen führen.

 mehr »
Auswärtiges Amt warnt: Nach Unruhen in Simbabwe die Zentren der Metropolen meiden
Auswärtiges Amt warnt
Nach Unruhen in Simbabwe die Zentren der Metropolen meiden

Nach gewaltvollen Protesten wegen einer Verdopplung der Benzinpreise herrscht in Simbabwe weiterhin ein erhöhtes Risiko für Unruhen. Urlauber sollten vor allem in den Zentren wachsam bleiben.

 mehr »
Kriminalität: Ausnahmezustand auf Jamaika verlängert
Kriminalität
Ausnahmezustand auf Jamaika verlängert

Eine hohe Kriminalitätsrate macht der Karibikinsel Jamaika zu schaffen. In vielen Gegenden herrscht weiterhin Ausnahmezustand. Besonders Individualreisende sollten daher vorsichtig sein.

 mehr »
Reisehinweis: Auswärtiges Amt rät in Playa del Carmen zur Vorsicht
Reisehinweis
Auswärtiges Amt rät in Playa del Carmen zur Vorsicht

Das Ausärtige Amt rät zur erhöhten Wachsamkeit in der Urlaubsregion Playa del Carmen in Mexiko. Grund: In den vergangenen Monaten hat es zwei Sprengstoffvorfälle gegeben.

 mehr »
Unruhen: Ausnahmezustand in Sri Lanka ohne Auswirkungen für Touristen
Unruhen
Ausnahmezustand in Sri Lanka ohne Auswirkungen für Touristen

Kandy ist ein beliebtes Ziel für Urlauber in Sri Lanka. Ausgerechnet dort herrschen Unruhen. Der Deutsche Reiseverband kann Touristen aber derzeit beruhigen.

 mehr »
Südosten von Luzon: Philippinen-Urlauber müssen Region um Vulkan Mayon meiden
Südosten von Luzon
Philippinen-Urlauber müssen Region um Vulkan Mayon meiden

Auf den Philippinen kommt der Vulkan Mayon nicht zur Ruhe. Der spuckt Lavafontänen und Dampfwolken aus. Das Auswärtige Amt warnt Urlauber, die Sperrzone um den Berg zu betreten. Flugreisende müssen mit Beeinträchtigungen rechnen.

 mehr »
Schießereien und Morde: Ausnahmezustand rund um Montego Bay in Jamaika
Schießereien und Morde
Ausnahmezustand rund um Montego Bay in Jamaika

Jamaika-Urlauber sollten derzeit besonders vorsichtig sein. Über Saint James und Montego Bay ist der Ausnahmezustand verhängt worden. Das Auswärtige Amt hat deshalb seinen Reisehinweis aktualisiert.

 mehr »
: Vorsicht in Costa Rica vor bewaffneten Raubüberfällen
Vorsicht in Costa Rica vor bewaffneten Raubüberfällen

Vorsorge ist wichtig: Nach Costa Rica reisen viele, um die Landschaft im Nationalpark Tortuguero zu genießen. Bei den Reisevorbereitungen ist es wichtig, auch an mögliche Gefahren zu denken - und sich so gut es geht vor möglichen Überfällen zu ...

 mehr »
Anzeige