Reiserecht

Recht auf Reisen: Rail-and-fly: Veranstalter haften für verpassten Flug
Recht auf Reisen
Rail-and-fly: Veranstalter haften für verpassten Flug

Reiseveranstalter, die Zug-zum-Flug Tickets bieten, tragen für Verspätungen der Bahn die Verantwortung. Reisende sind jedoch verpflichtet, nicht erst auf den letzten Drücker loszufahren.

 mehr »
Gerichtsurteil: Ausreden gegen Ausgleichszahlung für Flugverspätung
Gerichtsurteil
Ausreden gegen Ausgleichszahlung für Flugverspätung

Bei Flugstreichungen oder Verspätungen von über drei Stunden haben Passagiere ein Recht auf Entschädigung, sofern keine außergewöhnlichen Umstände vorliegen. Einige Airlines versuchen die Zahlungen mit Ausreden abzuwenden, wie ein Fall am ...

 mehr »
Gerichtsurteil: Kabine auf Kreuzfahrtschiff kleiner als versprochen
Gerichtsurteil
Kabine auf Kreuzfahrtschiff kleiner als versprochen

Auf einem Kreuzfahrtschiff ist der Platz begrenzt, das weiß jeder. Ärgerlich ist es da umso mehr, wenn man eine kleinere Kabine erhält als versprochen. Darf der Reisepreis in solch einem Fall gemindert werden?

 mehr »
Ab September: Bei Thomas Cook ist Hotelbuchung keine Pauschalreise mehr
Ab September
Bei Thomas Cook ist Hotelbuchung keine Pauschalreise mehr

Seit das neue Reiserecht gilt, sichern große Reiseveranstalter auch einzelne Hotelbuchungen wie Pauschalreisen ab. Einige Experten halten das für rechtlich fragwürdig. Jetzt rudert ein Anbieter zurück.

 mehr »
Teures Upgrade: Flug gestrichen: Keine Ersatztickets für die Business Class
Teures Upgrade
Flug gestrichen: Keine Ersatztickets für die Business Class

Die Beine lassen sich ausstrecken, das Schlafen wird angenehmer: Die Business Class ist komfortabel. Hat man als Pauschalurlauber allerdings Economy gebucht, muss man bei einer Ersatzbuchung dabei bleiben. Das zeigt ein Urteil des Landgericht ...

 mehr »
Mehr Zeit für Rückforderung: Reisemängel richtig reklamieren
Mehr Zeit für Rückforderung
Reisemängel richtig reklamieren

Hotelzimmer verdreckt, schmutziger Strand? Urlauber haben jetzt mehr Zeit für die Rückforderung an den Reiseveranstalter. Die Frist beträgt nun zwei Jahre statt einen Monat. Trotzdem sollte man nicht zu viel Zeit verstreichen lassen.

 mehr »
Ryanair-Streik: Rückflug an anderem Tag nicht kostenfrei stornierbar
Ryanair-Streik
Rückflug an anderem Tag nicht kostenfrei stornierbar

Kurzurlauber und Menschen mit Plänen für Wochenendtrips trifft der Pilotenstreik bei Ryanair besonders. Denn auf einen geplanten Rückflug am Wochenende oder später wirken sich die Fahrgastrechte während des Streiks nicht mehr aus. Was können ...

 mehr »
Fragen und Antworten: Was Urlauber zum Streik bei Ryanair wissen müssen
Fragen und Antworten
Was Urlauber zum Streik bei Ryanair wissen müssen

Der Urlaub kann beginnen, doch der Flieger startet nicht? Kein guter Auftakt für eine Reise. Wegen des Streiks bei Ryanair müssen Fluggäste sich auf etliche Ausfälle einstellen. Welche Rechte haben Betroffene?

 mehr »
Wegen Niedrigwassers: Nach Routenänderung bei Flusskreuzfahrten Geld zurückfordern
Wegen Niedrigwassers
Nach Routenänderung bei Flusskreuzfahrten Geld zurückfordern

Der ausbleibende Niederschlag lässt derzeit die Pegelständen der Flüsse sinken. Verschärft sich die Lage, müssen Flusskreuzer möglicherweise andere Routen wählen. Diese Rechte haben Urlauber:

 mehr »
Höhe der Entschädigung: Preisminderung bei verspätetem Kreuzfahrt-Gepäck
Höhe der Entschädigung
Preisminderung bei verspätetem Kreuzfahrt-Gepäck

Das Gepäck kommt wegen eines Streiks nicht rechtzeitig am Startpunkt der Kreuzfahrt an. Ärgerlich, wenn der Urlaub so losgeht. Reisenden steht aber eine Entschädigung zu. Wie viel Minderung ist dabei zu erwarten?

 mehr »