Sönke Hofmann

Praktisch, aber nicht ungefährlich: Stadtbürgerschaft beschließt Einschränkung für Laubbläser
Praktisch, aber nicht ungefährlich
schließen X
Bisher 5 Kommentare

Den einen nerven sie, dem anderen nützen sie: Laubbläser. Mit dem Herbstanfang hat die Stadtbürgerschaft die Einschränkungen ihrer Nutzung beschlossen. Konkrete Zahlen zur Umsetzung bleiben aber offen.

 mehr »
Viele Grünflächen betroffen: Der Zünsler: Ein Garaus für Buchsbäume
Viele Grünflächen betroffen
Der Zünsler: Ein Garaus für Buchsbäume

Der Buchsbaumzünsler kennt nur Hunger, kein Erbarmen. Befallenen Pflanzen ist bislang kaum wirkungsvoll zu helfen. Profis verfolgen die Strategie Abschied und ersetzen den Buchs, wo es ihn erwischt hat.

 mehr »
Weniger Camps mit Übernachtung für Kinder: Feriencamps mit angepasstem Konzept
Weniger Camps mit Übernachtung für Kinder
Feriencamps mit angepasstem Konzept

Das Erlebnis Sommerferiencamp haben dieses Jahr weniger Bremer Kinder und Jugendliche als zuvor. Corona-Vorschriften schrecken die meisten Anbieter ab. Die Falken und der Nabu indes haben ihr Konzept geändert.

 mehr »
Acht Arten im Fokus: Zweite Runde: Nabu startet Insektenzählung
Acht Arten im Fokus
Zweite Runde: Nabu startet Insektenzählung

Den Kleinen Fuchs, das Grüne Holzpferd und andere Insekten zählt der Nabu mit Unterstützung von Helfern. Am 31. Juli startet der Beobachtungszeitraum. Die Beobachter zählen eine Stunde lang am Ort ihrer Wahl.

 mehr »
Sönke Hofmann ist 25 Jahre Bremer Nabu-Chef: Ein kantiger Typ für die Öko-Lobby
Sönke Hofmann ist 25 Jahre Bremer Nabu-Chef
Ein kantiger Typ für die Öko-Lobby

Der Bremer Naturschutzbund existiert seit 25 Jahren, genauso lang führt Sönke Hofmann schon die Geschäfte. Der 50-Jährige gilt als jemand, der kompromisslos die Interessen der Ökologie vertritt.

 mehr »
Streit um den Wolf: Hofmann: „Abschuss ist keine Lösung“
Streit um den Wolf
Hofmann: „Abschuss ist keine Lösung“

Sönke Hofmann hat die Mitgliedschaft des Schullandheims Dreptefarm in der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen (GEH) gekündigt. Grund sind Äußerungen eines GEH-Sprechers zum Wolf.

 mehr »
Nutria-Sichtung am Weidedamm-Fleet: Noch ist kein Schuss gefallen
Nutria-Sichtung am Weidedamm-Fleet
Noch ist kein Schuss gefallen

Am Weidedamm-Fleet wurden Nutrias gesichtet, und der Umweltbetrieb Bremen hat die Bremer Stadtjäger beauftragt. Die haben den Weidedamm jetzt im Visier. Ein Jagdgebiet mitten in der Stadt ist auch für sie neu.

 mehr »
Nabu wartet auf Baugenehmigung: Das Café fehlt noch in der Oase der Ruhe
Nabu wartet auf Baugenehmigung
Das Café fehlt noch in der Oase der Ruhe

Der Naturschutzbund Deutschland in Bremen wartet seit zwei Jahren auf eine Baugenehigung für den Umbau eines Gewächshauses im Stadtteil Hemelingen.

 mehr »
Umbau zum Naturparadies: Zeit fürs Gärtnern und Tiere beobachten
Umbau zum Naturparadies
Zeit fürs Gärtnern und Tiere beobachten

Das Nabu-Gelände ist für Besucher gesperrt, doch Themen rund um die Natur haben derzeit Hochkonjunktur

 mehr »
Nabu kritisiert Landesjägerschaft: Bremer sollen Wölfe melden
Nabu kritisiert Landesjägerschaft
schließen X
Bisher 1 Kommentar

Ein Wolf reißt vier Lämmer in Brokhuchting. Nun kritisiert der Nabu Bremen die Landesjägerschaft, welche Wolfssichtungen Wochen vorher weder dem Umweltressort noch den Wolfs-Beraterinnen gemeldet hat.

 mehr »
Anzeige