Simbabwe

Simbabwe
Nach Zyklon und Überschwemmungen droht in Mosambik Hunger

Einen Monat nach dem verheerenden Zyklon „Idai“ warnen Helfer vor einer Hungerkrise in Mosambik. Das Land im Südosten Afrikas brauche zur Überwindung der derzeitigen humanitären Katastrophe und für den Wiederaufbau mehr Unterstützung, fordert etwa ...

 mehr »
Nach Zyklon „Idai“: WHO bereitet 900.000 Cholera-Impfungen in Mosambik vor
Nach Zyklon „Idai“
WHO bereitet 900.000 Cholera-Impfungen in Mosambik vor

Der Zyklon „Idai“ hat weite Teile von Mosambik, Malawi und Simbabwe verwüstet. Jetzt versuchen WHO-Experten, eine Ausbreitung von Krankheiten zu stoppen. Der UN-Generalsekretär sieht auch anderswo Handlungsbedarf.

 mehr »
Simbabwe
WHO bereitet 900 000 Cholera-Impfungen in Mosambik vor

Nach dem verheerenden Zyklon „Idai“ im südlichen Afrika bereitet sich die Weltgesundheitsorganisation auf einen möglichen starken Anstieg von Krankheiten vor. 900 000 Cholera-Impfungen seien auf dem Weg nach Mosambik. In der stark betroffenen Stadt ...

 mehr »
Mosambik
Helfer in Mosambik befürchten Krankheiten

Es kommt täglich mehr Hilfe nach Mosambik, aber auch das Ausmaß der humanitären Katastrophe wird immer deutlicher. In den überschwemmten Gebieten im Zentrum des Landes im südlichen Afrika steigt die Angst vor dem Ausbruch schwerer ...

 mehr »
Humanitäre Katastrophe: Nach Zyklon: Helfer warnen in Mosambik vor Krankheiten
Humanitäre Katastrophe
Nach Zyklon: Helfer warnen in Mosambik vor Krankheiten

Babys sterben im Krankenhaus, weil der Strom ausfällt. Es drohen schwere Epidemien. Das berichten Helfer aus dem Katastrophengebiet in Mosambik. Jetzt will auch das US-Militär helfen.

 mehr »
Malawi
Helfer in Mosambik warnen nach Zyklon vor Krankheiten

Anderthalb Wochen nach dem verheerenden Zyklon „Idai“ in Südostafrika steigt in Mosambik die Angst vor dem Ausbruch von Krankheiten. Vor allem in den überschwemmten Gebieten ist mit der Verbreitung von Durchfallerkrankungen wie Cholera zu rechnen. ...

 mehr »
Mindestens 644 Tote: Not nach Zyklon in Afrika überwältigend
Mindestens 644 Tote
Not nach Zyklon in Afrika überwältigend

Jeden Tag kommen neue Hiobsbotschaften aus dem Katastrophengebiet. Hunderte Tote gibt es, hunderttausende Bedürftige. Kleine Kinder irren allein herum. Das deutsche THW hilft jetzt mit Trinkwasser.

 mehr »
Malawi
Zahl der „Idai“-Todesopfer übersteigt 600

Nach dem verheerenden Zyklon „Idai“ ist die Zahl der Todesopfer in Südostafrika nach Angaben der Regierungen der drei betroffenen Länder auf mehr als 600 gestiegen. In Mosambik kamen demnach mindestens 417 Menschen ums Leben, in Simbabwe 139 und in ...

 mehr »
Malawi
THW schickt Katastrophenhelfer nach Mosambik

Das Technische Hilfswerk schickt Hilfskräfte in die von Zyklon „Idai“ verwüsteten Flutgebiete in Mosambik. Laut THW fliegt heute ein neunköpfiges Team einer Schnell-Einsatz-Einheit von Frankfurt in die Stadt Beira. Aufgabe des Teams sei es, Engpässe ...

 mehr »
Zyklon in Südostafrika: Zahl der „Idai“-Todesopfer übersteigt 600
Zyklon in Südostafrika
Zahl der „Idai“-Todesopfer übersteigt 600

Mehr als eine Woche nach Zyklon „Idai“ haben Nothelfer die Lage noch nicht im Griff. Das schiere Ausmaß der Katastrophe überwältigt sie. Jetzt rollt mehr Hilfe an. Das THW sorgt für Trinkwasser.

 mehr »
Anzeige