Solar

Solarmodulhersteller: Billig-Konkurrenz aus China: Solarworld ist wieder pleite
Solarmodulhersteller
Billig-Konkurrenz aus China: Solarworld ist wieder pleite

Schreckensbotschaft für die verbliebenen 600 Solarworld-Beschäftigten: Der Solarmodulhersteller ist acht Monate nach seinem Neustart schon wieder am Ende. Der Preisdruck aus China hat den Bonnern keine Chance gelassen.

 mehr »
Werke dürfen verkauft werden: Teil-Rettung für Solarworld
Werke dürfen verkauft werden
Teil-Rettung für Solarworld

Erleichterung bei vielen Mitarbeitern: Die deutschen Fabriken von Solarworld können mit neuem Eigentümer weiterproduzieren. Doch es fallen auch 1200 Stellen weg.

 mehr »
Bangen um Arbeitsplätze: Solarworld-Gläubiger stimmen über Verkauf von Werken ab
Bangen um Arbeitsplätze
Solarworld-Gläubiger stimmen über Verkauf von Werken ab

Bei Solarworld schlägt die Stunde der Entscheidung: Sagen die Gläubiger „Ja“ zum Verkauf der deutschen Werke, geht die Geschichte des Unternehmens vorerst weiter. Sonst bekommen fast alle der 1700 „Sunworker“ in Deutschland nächste Woche die ...

 mehr »
Kaufvertrag: Solarworld-Gründer Asbeck will deutsche Werke übernehmen
Kaufvertrag
Solarworld-Gründer Asbeck will deutsche Werke übernehmen

Der Solar-Pionier macht einen letzten Versuch, sein Lebenswerk zu retten: Vermutlich mit Hilfe aus Katar will er die beiden deutschen Werke von Solarworld aus der Insolvenz kaufen. Wenn die Gläubiger zustimmen, wären damit knapp 500 Jobs gerettet.

 mehr »
Suche nach starkem Investor: Hoffnungsschimmer für Solarworld? Inder informierten sich
Suche nach starkem Investor
Hoffnungsschimmer für Solarworld? Inder informierten sich

Für Deutschlands größten Solarkonzern Solarworld gibt es drei Wochen nach dem Insolvenzantrag möglicherweise neue Hoffnung.

 mehr »
Optimismus macht sich breit: Solarbranche sieht trotz Solarworld-Pleite neuen Aufschwung
Optimismus macht sich breit
Solarbranche sieht trotz Solarworld-Pleite neuen Aufschwung

Die Solarworld-Insolvenz kurz vor der Messe Intersolar war eine schmerzhafte Nachricht für die Branche. Doch sie gibt sich zuversichtlich. Rund um Themen wie Energiespeicher und Elektromobilität versprechen sich die Anbieter gute Geschäfte.

 mehr »
„Doping“ durch Subventionen: „Solarworld“-Chef Asbeck gibt China Schuld an Insolvenz
„Doping“ durch Subventionen
„Solarworld“-Chef Asbeck gibt China Schuld an Insolvenz

„Solarworld“-Chef Frank Asbeck hat chinesischen Konkurrenten die Schuld für die Insolvenz gegeben. Der Preisverfall seit vergangenem Jahr - „ausgelöst durch die extreme chinesische Überproduktion und deren Notverkäufe zu Dumpingpreisen“ - habe ihnen ...

 mehr »
Rohstoffe nur gegen Vorkasse: Solarworld produziert nach Insolvenzanträgen vorerst weiter
Rohstoffe nur gegen Vorkasse
Solarworld produziert nach Insolvenzanträgen vorerst weiter

Weiter arbeiten ist nach Insolvenzanträgen das A und O. Denn für verwaiste Fabrikhallen wird es sehr viel schwerer, einen Investor zu finden. Beim Solarhersteller Solarworld läuft die Produktion vorerst.

 mehr »
Werk Arnstadt läuft weiter: Sanierer Piepenburg soll Solarworld retten
Werk Arnstadt läuft weiter
Sanierer Piepenburg soll Solarworld retten

Die Mitarbeiter von Solarworld haben einen neuen Hoffnungsträger: Nach dem Insolvenzantrag übernimmt der erfahrene Anwalt Horst Piepenburg vorläufig das Ruder. Die Produktion geht vorerst weiter.

 mehr »
Strom
Solarworld stellt Insolvenzantrag

Deutschlands größter Solarhersteller Solarworld hat offiziell Insolvenz angemeldet. Ein entsprechender Antrag sei nun eingereicht worden, heißt es vom Amtsgericht Bonn. Solarworld hatte 2016 wegen stark gefallener Weltmarktpreise hohe Verluste ...

 mehr »
Anzeige