Spionage

Russland
Nowitschok-Fehlalarm in England war womöglich ein Streich

Der jüngste Nowitschok-Fehlalarm in der südenglischen Kleinstadt Salisbury war möglicherweise ein übler Scherz. Man gehe auch dieser Spur nach, zitierten britische Medien eine nicht näher genannte Polizeiquelle. Demnach soll ein Mann, der in den ...

 mehr »
Polizei gibt Entwarnung: Salisbury: Kein Nowitschok bei Restaurant-Zwischenfall
Polizei gibt Entwarnung
Salisbury: Kein Nowitschok bei Restaurant-Zwischenfall

Die britische Stadt Salisbury kommt nicht zur Ruhe: Rettungskräfte haben einem Mann und einer Frau helfen müssen - wegen des Verdachts, dass sie mit dem Kampfstoff Nowitschok vergiftet worden sind.

 mehr »
Russland
Entwarnung in Salisbury: Kein Nowitschok in Restaurant

Entwarnung in der englischen Stadt Salisbury: Die Polizei in Wiltshire hat in der Nacht ausgeschlossen, dass der beim Anschlag auf den Ex-Agenten Sergej Skripal und seine Tochter verwendete chemische Kampfstoff für das Unwohlsein von zwei ...

 mehr »
Russland
Restaurant und Straßen in Salisbury gesperrt

In der englischen Stadt Salisbury, in der der russische Ex-Spion Sergej Skripal und seine Tochter vergiftet worden waren, ist ein Restaurant nach einem „medizinischen Zwischenfall“ abgesperrt worden. Auch umliegende Straßen wurden gesperrt, wie die ...

 mehr »
Verbindung zum Fall Skripal: Russen vor Spionageversuch in der Schweiz aufgeflogen
Verbindung zum Fall Skripal
Russen vor Spionageversuch in der Schweiz aufgeflogen

Wenn es um Giftstoffe geht, ist das Schweizer Labor in Spiez gefragt. Es prüft im Fall Skripal wie bei Giftgaseinsätzen in Syrien. Deshalb interessierten sich angeblich russische Spione für das Labor.

 mehr »
Großbritannien
Berichte: Russische Spione in den Niederlanden festgenommen

Zwei russische Spione sind Berichten zufolge bereits im Frühjahr auf dem Weg zu einem Schweizer Chemielabor in den Niederlanden festgenommen worden. Der Schweizer „Tages-Anzeiger“ und die niederländische Zeitung „NRC Handelsblad“ berichteten, die ...

 mehr »
Nach eigener Darstellung: Fall Skripal: Verdächtige angeblich als Touristen eingereist
Nach eigener Darstellung
Fall Skripal: Verdächtige angeblich als Touristen eingereist

London verdächtigt zwei Russen, den Ex-Doppelagenten Sergej Skripal in Salisbury vergiftet zu haben. Dem russischen Fernsehen erzählen die Männer nun, sie seien wegen der „bekannten Kathedrale“ und dem Steinzeitmonument Stonehenge nach England ...

 mehr »
Keine Militärangehörigen: Putin: Verdächtigte Russen im Fall Skripal sind harmlos
Keine Militärangehörigen
Putin: Verdächtigte Russen im Fall Skripal sind harmlos

Glaubt man dem russischen Präsidenten, sind die im Fall Skripal von London als Attentäter verdächtigten Russen harmlose Zivilisten. Die britische Regierung hält das für eine Lüge.

 mehr »
Russland
Putin zu Skripal-Fall: Verdächtigte Russen gefunden

Moskau will die zwei von Großbritannien im Skripal-Fall gesuchten Russen ausfindig gemacht haben. Allerdings wies der russische Präsident Wladimir Putin Beschuldigungen gegen die Verdächtigten zurück. Der Agentur Tass zufolge sagte er, es handle ...

 mehr »
Giftanschlag auf Ex-Agenten: Bündnispartner stützen Londons Skripal-Ermittlungsergebnisse
Giftanschlag auf Ex-Agenten
Bündnispartner stützen Londons Skripal-Ermittlungsergebnisse

Die westlichen Verbündeten halten im Fall Skripal zusammen. Sie sehen die Verantwortung für den ominösen Giftanschlag in Großbritannien auf russischer Seite. Moskau spricht von einem „verlogenen Cocktail“.

 mehr »