Sprache

Chronologie: Abbild der Gesellschaft: Die "Unwörter" vergangener Jahre
Chronologie
Abbild der Gesellschaft: Die "Unwörter" vergangener Jahre

Sprachwissenschaftler bilden mit den "Unwörtern" des Jahres den Zeitgeist ab. Eine Auswahl:

 mehr »
Ein "Erbe von Diktaturen": "Unwort des Jahres 2016" lautet "Volksverräter"
Ein "Erbe von Diktaturen"
"Unwort des Jahres 2016" lautet "Volksverräter"

Schon die Nationalsozialisten hatten das "Unwort des Jahres 2016" benutzt. Mit dem Begriff "Volksverräter" werden heute Politiker beschimpft. Das sage auch etwas über eine Gesellschaft aus, meinen Sprachwissenschaftler.

 mehr »
Sprache
Sprachwissenschaftler geben "Unwort des Jahres 2016" bekannt

Das "Unwort des Jahres 2016" wollen Sprachwissenschaftler heute in Darmstadt bekanntgeben. Als aussichtsreich gelten Begriffe zum Thema Flüchtlinge, wie etwa "Umvolkung". Bereits für 2015 war mit "Gutmensch" ein Begriff zum Unwort gewählt worden, ...

 mehr »
Beliebte Namen: Mia und Ben sind top, Capucine und Royal Exoten
Beliebte Namen
Mia und Ben sind top, Capucine und Royal Exoten

Nur einmal hat Emma dazwischengefunkt, ansonsten sind Mia und Ben in den Rankings von Hobby-Namensforscher Bielefeld unzertrennlich. Auch für 2016 hat er die beliebtesten Vornamen ermittelt. Die Gesellschaft für deutsche Sprache gab ebenfalls ...

 mehr »
Wenn Fakten nicht mehr zählen
"Postfaktisch" ist Wort des Jahres

Das Adjektiv kommt sperrig daher und ist alles andere als konkret. Doch "postfaktisch" birgt einigen Zündstoff und war prägend für das zu Ende gehende Jahr. Auch Bundeskanzlerin Merkel hat sich mit dem kryptisch klingenden Begriff schon beschäftigt.

 mehr »
"Postfaktisch" führt Liste an
Die "Wörter des Jahres" 2016

Erst zum zweiten Mal überhaupt hat es ein Adjektiv zum Wort des Jahres gebracht, das erste war 1971 "aufmüpfig".

 mehr »
Sprache
"Postfaktisch" ist das "Wort des Jahres" 2016

Der Begriff "postfaktisch" ist zum "Wort des Jahres" 2016 gekürt worden. In politischen und gesellschaftlichen Diskussionen gehe es zunehmend um Emotionen anstelle von Fakten, erklärte die Gesellschaft für deutsche Sprache in Wiesbaden. Insofern ...

 mehr »
"Brexit" auf Platz zwei: "Postfaktisch" ist das "Wort des Jahres" 2016
"Brexit" auf Platz zwei
"Postfaktisch" ist das "Wort des Jahres" 2016

Wenn die gefühlte Wahrheit wichtiger ist als die auf Fakten basierende, wird das mit dem Begriff "postfaktisch" bezeichnet. Das Wort hat zuerst international und nun auch national Karriere gemacht.

 mehr »
Sprache
"Postfaktisch" ist "Wort des Jahres" 2016

Der Begriff "postfaktisch" ist zum "Wort des Jahres" 2016 gekürt worden. Das gab die Gesellschaft für deutsche Sprache in Wiesbaden bekannt.

 mehr »
Sprache
"Postfaktisch" ist "Wort des Jahres" 2016

Der Begriff "postfaktisch" ist zum "Wort des Jahres" 2016 gekürt worden. Das gab die Gesellschaft für deutsche Sprache am Freitag in Wiesbaden bekannt.

 mehr »
Anzeige