Stahl

Industriezweig in Bedrängnis: Hilfe für Stahlbranche - Saar-Regierungschef schreibt Merkel
Industriezweig in Bedrängnis
Hilfe für Stahlbranche - Saar-Regierungschef schreibt Merkel

Im Saarland kriselt es in gleich zwei Schlüsselbranchen - der Stahl- und der Autoindustrie. Das ist für den Ministerpräsidenten Hans Anlass, sich in einem Brief an Kanzlerin Merkel zu wenden.

 mehr »
Nach nur 14 Monaten: Thyssenkrupp trennt sich von Vorstandschef Kerkhoff
Nach nur 14 Monaten
Thyssenkrupp trennt sich von Vorstandschef Kerkhoff

Beim schlingernden Industriekonzern Thyssenkrupp wechselt Aufsichtsratschefin Martina Merz auf den Posten der Vorstandsvorsitzenden. Sie übernimmt eine schwierige Mission mit zeitlicher Begrenzung.

 mehr »
Branchenkrise: 1500 Jobs in Saar-Stahlindustrie sollen wegfallen
Branchenkrise
1500 Jobs in Saar-Stahlindustrie sollen wegfallen

Hunderte Jobs in der saarländischen Stahlbranche fallen künftig weg, auch wenn es keine Kündigungen geben soll. Die beiden wichtigsten Unternehmen müssen sparen. Langfristig wollen sie CO2-frei werden.

 mehr »
Kartellstrafe droht: Salzgitter AG erwartet Verlust
Kartellstrafe droht
Salzgitter AG erwartet Verlust

Der Stahlhersteller Salzgitter muss seine Risikovorsorge wegen einer drohenden Kartellstrafe erhöhen und rechnet deshalb mit einem Verlust im laufenden Jahr.

 mehr »
Deutschland
Thyssenkrupp-Chef Kerkhoff soll wieder gehen

Beim Traditionskonzern Thyssenkrupp steht erneut ein Wechsel an der Führungsspitze an. Vorstandschef Guido Kerkhoff soll nach dem Willen maßgeblicher Aufsichtsräte nach etwas mehr als einem Jahr schon wieder gehen. Der Personalausschuss des ...

 mehr »
Paukenschlag: Thyssenkrupp-Chef Kerkhoff soll wieder gehen
Paukenschlag
Thyssenkrupp-Chef Kerkhoff soll wieder gehen

Thyssenkrupp kommt nicht zur Ruhe. Nach nur gut einem Jahr soll Vorstandschef Guido Kerkhoff gehen. Für neuen Schwung bei dem angeschlagenen Industrieriesen soll die bisherige Aufsichtsratsvorsitzende Martina Merz sorgen.

 mehr »
Wechsel zum 23. September: Symbolträchtiger Abstieg: Thyssenkrupp muss Dax verlassen
Wechsel zum 23. September
Symbolträchtiger Abstieg: Thyssenkrupp muss Dax verlassen

Rund 160.000 Mitarbeiter, eine über 200-jährige Firmengeschichte, weltweit gefragte Produkte. An der Börse zählt das nicht. Weil der Aktienwert drastisch eingebrochen ist, steigt Thyssenkrupp aus dem Dax ab - und steht damit für eine ganze Branche.

 mehr »
Börsenwert reicht nicht mehr: Thyssenkrupp droht Ausscheiden aus dem Dax
Börsenwert reicht nicht mehr
Thyssenkrupp droht Ausscheiden aus dem Dax

Jahrzehntelang war die Schwerindustrie das Herz der deutschen Wirtschaft. Diese Zeiten sind vorbei. Der Traditionskonzern Thyssenkrupp könnte jetzt sogar aus der ersten Börsenliga verschwinden.

 mehr »
Aktienkurs steigt: Übernahmespekulationen bei Thyssenkrupp
Aktienkurs steigt
Übernahmespekulationen bei Thyssenkrupp

Es kriselt beim großen Essener Industriekonzern. Weltweit leidet der Stahlmarkt unter einer geringen Nachfrage, an Überkapazitäten und niedrigen Preisen. Spekulationen um eine mögliche Übernahme haben jetzt den Aktienkurs angeheizt.

 mehr »
EU-Wettbewerbshüter: Thyssenkrupp klagt gegen Verbot der Stahlfusion mit Tata
EU-Wettbewerbshüter
Thyssenkrupp klagt gegen Verbot der Stahlfusion mit Tata

Thyssenkrupp will das Verbot der Stahlfusion mit dem Konkurrenten Tata durch die EU-Kommission nicht auf sich sitzen lassen. Die Essener wollen die Maßstäbe der Wettbewerbshüter zurechtrücken.

 mehr »