Strom

Bundesnetzagentur: Deutsche Stromimporte 2020 deutlich gestiegen
Bundesnetzagentur
schließen X
Bisher 2 Kommentare

Deutschland hat 2020 deutlich mehr Strom importiert als in den vergangenen Jahren. Bis kurz vor dem Jahreswechsel (20. Dezember) flossen im kommerziellen Stromhandel knapp 33.000 Gigawattstunden ins deutsche Stromnetz.

 mehr »
Ökostrom-Ausbau: So soll die Energiewende schneller vorankommen
Ökostrom-Ausbau
So soll die Energiewende schneller vorankommen

Deutschland will beim Klimaschutz mehr Tempo machen - das geht nur mit deutlich mehr Strom aus Sonne und Wind. Doch zuletzt hakte es bei der Energiewende. Nun haben Union und SPD sich auf eine Reform geeinigt - aber nächstes Jahr geht der Streit ...

 mehr »
Knapp 290.000 Haushalte: Verbraucherzentralen: Stromsperren im Lockdown aussetzen
Knapp 290.000 Haushalte
Verbraucherzentralen: Stromsperren im Lockdown aussetzen

Vor allem Menschen in Kurzarbeit und Arbeitslose sind von ihnen betroffen: Strom- und Gassperren. Das führt nach Aussage der Verbraucherzentralen zu Unsicherheit und Existenzängsten.

 mehr »
Bahnhof von Itzehoe: Auf Waggon geklettert: Stromschlag tötet zwei Menschen
Bahnhof von Itzehoe
Auf Waggon geklettert: Stromschlag tötet zwei Menschen

Die Polizei warnt immer wieder davor, auf Bahnwaggons zu klettern. Mehrere Personen haben das in Schleswig-Holstein ignoriert - mit tödlichen Folgen.

 mehr »
Trend zu größeren Anlagen: Technischer Fortschritt macht mehr Windstrom möglich
Trend zu größeren Anlagen
Technischer Fortschritt macht mehr Windstrom möglich

Windräder werden immer Leistungsstärker und zugleich effizienter. Allein durch technischen Fortschritt könnte die Stromerzeugung auf den bisher schon genutzten Flächen in Deutschland bis 2030 verdoppelt werden.

 mehr »
Monitoringbericht: Lieferantenwechsel hilft gegen hohe Strompreise
Monitoringbericht
Lieferantenwechsel hilft gegen hohe Strompreise

Der Strompreis kennt in Deutschland meist nur eine Richtung: Es geht nach oben. Mittlerweile kostet eine Kilowattstunde deutlich mehr als 30 Cent. Es gibt aber Sparmöglichkeiten, sagt die Bundesnetzagentur.

 mehr »
Niveau wie vor der Krise: Eon: Teil-Lockdown ohne Folgen für Stromabsatz
Niveau wie vor der Krise
Eon: Teil-Lockdown ohne Folgen für Stromabsatz

Für die Energiekonzerne fallen die Corona-Folgen im Vergleich zu anderen Branchen milde aus. Deutschlands größter Versorger Eon profitiert dabei von seinem Megadeal mit dem Ex-Konkurrenten RWE.

 mehr »
Preiserhöhung: Stromanbieter müssen Sonderkündigung akzeptieren
Preiserhöhung
Stromanbieter müssen Sonderkündigung akzeptieren

Energieanbieter heben oft zum Jahreswechsel ihre Preise an. Nicht immer wird das Kunden auch transparent mitgeteilt. Verbraucher sollten ihre Rechte kennen.

 mehr »
Belastung unterschiedlich hoch: Strom-Netzentgelte steigen leicht
Belastung unterschiedlich hoch
Strom-Netzentgelte steigen leicht

Die Stromkosten der deutschen Haushalte gehören zu den höchsten in ganz Europa. Umlagen und Abgaben treiben den Preis seit Jahren nach oben. Bei den Kosten für die Stromnetze gibt es für 2021 aber vorsichtige Entwarnung.

 mehr »
Eon-Analyse: Rekord beim Solarstrom in Deutschland
Eon-Analyse
Rekord beim Solarstrom in Deutschland

Solarstrom wird dank wegen gesunkener Kosten und neuer Verwendungsmöglichkeiten immer attraktiver für Bürger und Betriebe. Das Potenzial beim Ausbau der Photovoltaik ist aber längst nicht ausgeschöpft, sagt der Versorger Eon.

 mehr »
Anzeige