Trauer

Bestattung: Angehörige dürfen Urne häufig nicht selbst transportieren
Bestattung
Angehörige dürfen Urne häufig nicht selbst transportieren

Ob Angehörige eine Urne persönlich zum Friedhof tragen dürfen, ist von Bundesland zu Bundesland verschieden. Doch selbst, wenn es erlaubt ist, sind bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen und Regeln zu beachten.

 mehr »
Erbrechts-Tipp: Notargebühren muss der Notar selber verdienen
Erbrechts-Tipp
Notargebühren muss der Notar selber verdienen

Ein Notar erhebt Gebühren für einen Termin, obwohl seine Mitarbeiterin - eine Rechtsanwältin - diesen wahrnahm. Geht das? Immerhin handelte es sich in dem Fall um hohe Gebühren nach der Notar-Kostenverordnung. Ein Richter klärte den Streit vor ...

 mehr »
Weitergabe von Vermögen: Nach Todesfall: Erben können Erbschein beantragen
Weitergabe von Vermögen
Nach Todesfall: Erben können Erbschein beantragen

Wohlhabende Menschen hinterlassen nach ihrem Tod ein mehr oder weniger großes Vermögen. Dieses geht daraufhin in den Besitz der Erben über. Doch zuvor müssen die Begünstigten eine wichtige Aufgabe erfüllen.

 mehr »
Gerichtsbeschluss: Kein Familienkontakt: Erbausschlagungsfrist beginnt später
Gerichtsbeschluss
Kein Familienkontakt: Erbausschlagungsfrist beginnt später

Ein Erbe muss nicht immer positive Folgen haben. Daher kommt es vor, dass einige Menschen ihr Erbe ausschlagen. Hierfür gibt es jedoch nur eine kurze Frist. Allerdings kann sich diese Zeitspanne unter besonderen Umständen verlängern.

 mehr »
Mit klaren Formulierungen: Bezugsrecht bei Lebensversicherungen regeln
Mit klaren Formulierungen
Bezugsrecht bei Lebensversicherungen regeln

Wer vermeiden will, dass sich seine Erben streiten, muss möglichst klare Aussagen treffen. Andernfalls entscheiden Gerichte, wem etwas zusteht - zum Beispiel das Geld aus einer Lebensversicherung.

 mehr »
Gerichtsurteil: Betreuungsbehörde kann Vorsorgevollmacht beglaubigen
Gerichtsurteil
Betreuungsbehörde kann Vorsorgevollmacht beglaubigen

Mit einer Vorsorgevollmacht betrauen betreuungsbedürftige Menschen eine andere Person mit der Wahrnehmung ihrer vermögensrechtlichen oder privaten Angelegenheiten. Ein Gerichtsurteil zeigt, dass die Vollmacht auch nach dem Tod gültig sein kann.

 mehr »
Weltgedenktag: "Sternenkinder" bleiben unvergessen
Weltgedenktag
"Sternenkinder" bleiben unvergessen

Laut Bundesverband Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister sterben pro Jahr über 20 000 Kinder und junge Erwachsene in Deutschland. Am zweiten Sonntag im Dezember ist der Weltgedenktag für diese "Sternenkinder".

 mehr »
Familiengericht: Erbausschlagung eines Kindes darf nicht verwehrt werden
Familiengericht
Erbausschlagung eines Kindes darf nicht verwehrt werden

Nicht nur Vermögen, sondern auch Schulden können vererbt werden. Jedoch haben Angehörige auch die Möglichkeit, das Erbe auszuschlagen. Vor allem wenn sie noch minderjährig sind. Das zeigt ein Urteil des Oberlandgerichts Zweibrücken.

 mehr »
Er erklimmt alles: Für Balkon und Badezimmer: Die immergrüne Allzweckwaffe Efeu
Er erklimmt alles
Für Balkon und Badezimmer: Die immergrüne Allzweckwaffe Efeu

Der Efeu legt sich wie eine grüne Hülle an Hauswände, um Baumstämme und über Gräber. Dabei behält er sein Blätterkleid das ganze Jahr hindurch an. Doch eigentlich ist er nicht komplett wintertauglich, und er benötigt viel Feuchtigkeit.

 mehr »
Die Form wahren: Widerruf eines Testaments per E-Mail nicht möglich
Die Form wahren
Widerruf eines Testaments per E-Mail nicht möglich

Eine E-Mail eignet sich nicht als urkundlicher Nachweis. Daher können Erblasser ihr Testament auch nicht auf dem elektronischen Weg widerrufen. Das bestätigt ein Urteil des Kammergerichts Berlin.

 mehr »
Anzeige