UCI

107. Tour de France: Tony Martin: Absage schwebt wie ein Damoklesschwert über uns
107. Tour de France
Tony Martin: Absage schwebt wie ein Damoklesschwert über uns

Es ist bereits seine zwölfte Tour de France - und Tony Martin hat noch lange nicht genug. Seinen Vertrag hat er gerade um weitere zwei Jahre verlängert, sogar eine Karriere à la Jens Voigt kann er sich vorstellen. Vorher zählt das Gelbe Trikot für ...

 mehr »
Rad-Klassiker: Van Aert gewinnt Strade Bianche - Schachmann Dritter
Rad-Klassiker
Van Aert gewinnt Strade Bianche - Schachmann Dritter

Radprofi Maximilian Schachmann hat den Sieg bei der 14. Auflage des italienischen Schotterrennens Strade Bianche knapp verpasst. Der 26 Jahre alte deutsche Meister vom Team Bora-hansgrohe zeigte eine starke Leistung und kam nach 184 Kilometern rund ...

 mehr »
Radsport in Italien: Strade Bianche: Staubiger WorldTour-Restart in der Toskana
Radsport in Italien
Strade Bianche: Staubiger WorldTour-Restart in der Toskana

Nach mehr als vier Monaten Corona-Zwangspause findet das erste WorldTour-Rennen im Radsport wieder statt. Beim Schotterpisten-Rennen Strade Bianche wird den Fahrern um Maximilian Schachmann und Co. alles abverlangt.

 mehr »
Sponsorengelder: System Radsport wackelt in Krisenzeiten
Sponsorengelder
System Radsport wackelt in Krisenzeiten

Der Radsport ist fast ausschließlich von Sponsorengelder abhängig. Ein ungesundes System, wie sich in wirtschaftlich schlechten Zeiten zeigt. Im Zuge der Corona-Krise haben mehr als 25 Prozent der Teams die Gehälter gekürzt. Überleben alle ...

 mehr »
Weltverband UCI: Deutschland Verlierer des neuen Radsport-Kalenders
Weltverband UCI
Deutschland Verlierer des neuen Radsport-Kalenders

Deutschland ist nach der Umgestaltung des Radsport-Kalenders 2020 bislang der große Verlierer. Im Entwurf des Weltverbandes UCI ist kein einziges deutsches Rennen vorgesehen, was Radsport-Manager Ralph Denk bemängelt.

 mehr »
Rad-Weltverband: UCI nach Pannen bei der WM in der Kritik
Rad-Weltverband
UCI nach Pannen bei der WM in der Kritik

Nach einer alles andere als reibungslosen Straßenrad-WM in Yorkshire steht der Weltverband UCI in der Kritik. Klassikerspezialist John Degenkolb monierte nach der WM-Entscheidung den Verbot des Funkverkehrs während des Rennens.

 mehr »
UCI: Vuelta-Sieg 2011 zuerkannt - Froome profitiert vom Blutpass
UCI
Vuelta-Sieg 2011 zuerkannt - Froome profitiert vom Blutpass

Der aktuell verletzte Froome wird nachträglich zum Vuelta-Sieger 2011 erklärt. Der Brite profitiert davon, dass der ursprüngliche Sieger Juan José Cobo nachträglich enttarnt wird. Ein Coup zur rechten Zeit für die UCI. Verstummen nun die ...

 mehr »
UCI-Suspendierung: Spur in Doping-Affäre führt zu Ex-Radstar Petacchi
UCI-Suspendierung
Spur in Doping-Affäre führt zu Ex-Radstar Petacchi

Die Zahl der öffentlich gewordenen verdächtigen Sportler im Blutdoping-Skandal hat sich auf 15 Athleten erhöht. Hinzugekommen sind vier Radprofis um den italienischen Sprintstar Alessandro Petacchi. Sie wurden vom Weltverband UCI suspendiert.

 mehr »
Spanien-Rundfahrt: Wallays gewinnt 18. Vuelta-Etappe - Geschke gibt auf
Spanien-Rundfahrt
Wallays gewinnt 18. Vuelta-Etappe - Geschke gibt auf

Der belgische Radprofi Jelle Wallays hat seinen Ausreißversuch bei der Spanien-Rundfahrt gekrönt und den Sieg auf der 18. Etappe gefeiert.

 mehr »
Angriff bei Tour de France: Radprofi Moscon nach Schlag für fünf Wochen gesperrt
Angriff bei Tour de France
Radprofi Moscon nach Schlag für fünf Wochen gesperrt

Der italienische Radprofi Gianni Moscon ist nach seinem Angriff auf einen anderen Fahrer bei der Tour de France für fünf Wochen gesperrt worden. Der Weltverband UCI gab bekannt, dass der Sky-Profi bis zum 12. September keine Rennen fahren darf.

 mehr »
Anzeige