Umwelt

Gesundheitsrisiken: Ökologische Baumaterialien sind nicht immer schadstoffarm
Gesundheitsrisiken
Ökologische Baumaterialien sind nicht immer schadstoffarm

Viele Verbraucher verlassen sich auf Ökologie-Label. Manchen Baumaterialien ist aber auch trotz eines solchen Etiketts nicht zu trauen. Sie enthalten Schadstoffe und können die Gesundheit gefährden.

 mehr »
Alternative Antriebe: Plug-in-Hybride günstiger als reine E-Autos
Alternative Antriebe
Plug-in-Hybride günstiger als reine E-Autos

Diesel, Benziner, Plug-in-Hybrid oder E-Auto: Mit welchem Modell fährt man am günstigsten. Das hat der ADAC berechnet.

 mehr »
Tiere
Mehr als 300 Grindwale in Neuseeland verendet

An der Küste Neuseelands sind mehrere hundert Grindwale gestrandet. Die Tiere wurden in Farewell Spit entdeckt, einem einsamen Strand auf der Südinsel des Pazifikstaates. Nach Angaben der Naturschutzbehörde DOC wurden insgesamt 416 Wale gezählt, von ...

 mehr »
15 Jahre sind nicht genug
Hängepartie um Elbvertiefung geht weiter

Das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zur Elbvertiefung betritt zum Teil rechtliches Neuland. Es macht deutlich: Europäisches Naturschutzrecht ist so streng geworden, dass Großprojekte nur noch schwer umsetzbar sind - und sehr langwierig.

 mehr »
Hintergrund: Vom Aussterben bedroht: der Schierlings-Wasserfenchel
Hintergrund
Vom Aussterben bedroht: der Schierlings-Wasserfenchel

Er ist ein Hamburger Original: Der Schierlings-Wasserfenchel kommt nur noch im Tidebereich der Elbe vor. Am Unterlauf des Flusses nordwestlich der Hansestadt bieten die Schlickböden, die durch Ebbe und Flut periodisch überschwemmt werden, dem ...

 mehr »
Hamburg
Bundesregierung: Nachbesserungen bei Elbvertiefung schnell angehen

Die Bundesregierung hat eine rasche Umsetzung des Gerichtsurteils zur Elbvertiefung angemahnt. Die Elbvertiefung sei ein ganz zentrales Infrastrukturprojekt, damit der Hamburger Hafen auch in Zukunft im internationalen Wettbewerb bestehen könne, ...

 mehr »
Hintergrund
Immer größere Schiffe zwingen Häfen zu Investitionen

Der wesentliche Grund für den mehrfachen Ausbau der Elbe ist die enorme Größe der heutigen Containerschiffe. Sie hat sich ergeben aus dem Wachstum des Welthandels, betriebswirtschaftlichen Vorteilen und technischem Fortschritt.

 mehr »
Stagnation seit zehn Jahren
Die Containerschifffahrt und der Hamburger Hafen

Der Hamburger Hafen ist der drittgrößte Containerhafen in Europa, nach Rotterdam und Antwerpen. Rund neun Millionen Standardcontainer (TEU) werden jährlich umgeschlagen.

 mehr »
Schifffahrt
Pläne für Elbvertiefung müssen überarbeitet werden

Die Pläne für die umstrittene Elbvertiefung müssen überarbeitet werden. Das hat das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig entschieden. Es gebe noch rechtliche Mängel, die von den Behörden nachträglich mit ergänzenden Planungen behoben werden könnten. ...

 mehr »
Wollen ernsthaften Dialog: Elbe: Gegner wollen nicht mit Hamburger Regierung reden
Wollen ernsthaften Dialog
Elbe: Gegner wollen nicht mit Hamburger Regierung reden

Die Umweltverbände BUND, Nabu und WWF lehnen die von Hamburgs Regierungsfraktionen SPD und Grünen nach dem Urteil zur Elbvertiefung gewünschten Gespräche vorerst ab.

 mehr »
Anzeige