Verlage

Umsatzsteigerung: Axel Springer verdient immer mehr Geld im Internet
Umsatzsteigerung
Axel Springer verdient immer mehr Geld im Internet

Das Medienhaus Axel Springer holt den größten Teil seines Gewinns längst in der digitalen Welt. Inserate-Plattformen wie Stepstone sind das Rückgrat des Verlags. Aber auch mit Journalismus lässt sich Geld verdienen.

 mehr »
Bayern
Klett will Wörterbuchsparte von Langenscheidt übernehmen

Die jahrelange Konkurrenz zwischen Langenscheidt und dem Klett-Verlag bei Wörterbüchern könnte bald Geschichte sein. Die Klett-Gruppe, die unter unter anderem die grünfarbenen Pons-Wörterbücher herausgibt, will die Wörterbuch-Sparte von ...

 mehr »
Deutschland
Prozess: Wem gehört „Die unendliche Geschichte“ ?

Es ist eines der ganz großen Werke der deutschen Kinder- und Jugendliteratur. Millionenfach wurde Michael Endes „Die unendliche Geschichte“ verkauft. Doch wem gehört sie? Um diese Frage dreht sich heute ein Prozess am Oberlandesgericht München. ...

 mehr »
Keine neue Lizenzvergabe: Deutsche Ausgabe der „HuffPost“ schließt Ende März
Keine neue Lizenzvergabe
Deutsche Ausgabe der „HuffPost“ schließt Ende März

Die deutsche Ausgabe des Nachrichtenportals „HuffPost“ wird zum 31. März 2019 eingestellt. Das teilten BurdaForward und das internationale Team der „HuffPost“ am Freitag mit.

 mehr »
„Spiegel“-Betrugsfall: Claas Relotius äußert sich zu Spenden
„Spiegel“-Betrugsfall
Claas Relotius äußert sich zu Spenden

Er hat lange geschwiegen. Nun meldet sich der Journalist zu Wort, dessen Fälschungen von Reportagen das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" Mitte Dezember öffentlich gemacht hatte. Es geht um Spenden für Kinder.

 mehr »
Verlage
Bürger sollen leichter digital auf Gesetze zugreifen können

Bürger sollen nach Plänen der Justizministerin Katarina Barley künftig einfacher und kostenfrei digital auf Gesetze zugreifen und diese zum Beispiel ausdrucken können. „Gesetze und Verordnungen verkünden wir künftig uneingeschränkt digital“, sagte ...

 mehr »
Deutschland
„Ehrenmann/Ehrenfrau“ ist „Jugendwort des Jahres“ 2018

„Ehrenmann“ beziehungsweise „Ehrenfrau“ ist das „Jugendwort des Jahres“ 2018. So werde jemand bezeichnet, der etwas Besonderes für einen tut, erklärte der Langenscheidt-Verlag in München. Eine 21-köpfige Jury hatte das Wort gewählt. Ursprünglich ...

 mehr »
Sprache: „Ehrenmann“ und „Ehrenfrau“ sind Jugendwörter des Jahres
Sprache
„Ehrenmann“ und „Ehrenfrau“ sind Jugendwörter des Jahres

„I bims“, „Yolo“, „Smombie“ - das Jugendwort des Jahres hat oft Kopfschütteln verursacht. Dieses Jahr dann die Überraschung: Es ist ein Überrest aus der Sprache von Ur-Oma und Ur-Opa - wenn auch mit einer wichtigen Ergänzung.

 mehr »
Deutschland
„Jugendwort des Jahres“ wird vorgestellt

Der Langenscheidt-Verlag gibt heute in München das „Jugendwort des Jahres“ bekannt. Seit Ende August standen bis Dienstagabend in einer Online-Abstimmung 30 Begriffe zur Auswahl, die zeigen sollen, wie Jugendliche heute reden. 1,5 Millionen Stimmen ...

 mehr »
Verlagsszene: Rowohlt und Laugwitz legen Streit bei
Verlagsszene
Rowohlt und Laugwitz legen Streit bei

Die plötzliche Ablösung von Barbara Laugwitz an der Spitze des Rowohlt Verlages hatte heftige Turbulenzen ausgelöst. Jetzt wurde der Streit beigelegt, und Laugwitz zieht es nach Berlin.

 mehr »
Anzeige