VW

Deutschland
Marktmanipulation: Anklage gegen Volkswagen-Spitze

Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hat die Führungsspitze von Volkswagen wegen Marktmanipulation angeklagt. Aufsichtsratschef Hans Dieter Pötsch, Vorstandschef Herbert Diess und dem Ex-Vorstandsvorsitzenden Martin Winterkorn wird vorgeworfen, ...

 mehr »
Dieselaffäre: Marktmanipulation: Anklage gegen Volkswagen-Spitze
Dieselaffäre
Marktmanipulation: Anklage gegen Volkswagen-Spitze

Die Dieselaffäre traf Millionen VW-Kunden. Aber auch Anleger verlangen Schadenersatz, weil die Aktien des Konzerns nach dem Auffliegen gefälschter Abgasdaten an Wert verloren.

 mehr »
Milliardeninvestition: VW steigt in Batteriezellfertigung ein
Milliardeninvestition
VW steigt in Batteriezellfertigung ein

Nach langen internen Diskussionen stellt Volkswagen eine Produktion von Batteriezellen auf die Beine. Aus einer kleinen Pilotanlage könnte mittelfristig eine Großfertigung werden - der Wandel vom Verbrennungsmotor zur E-Mobilität ist ein Kraftakt ...

 mehr »
Viele Fragen: Prozess gegen Ex-VW-Chef Winterkorn könnte sich verzögern
Viele Fragen
Prozess gegen Ex-VW-Chef Winterkorn könnte sich verzögern

Die Anklage steht, doch womöglich sind einige Punkte noch nicht „ausermittelt“: Das Betrugsverfahren gegen Ex-VW-Chef Winterkorn könnte sich in die Länge ziehen. Wann der erwartete Prozess startet, ist unklar - das Gericht will zunächst weiteren ...

 mehr »
Neue Software nötig: VW und Porsche rufen fast 227.000 Autos zurück
Neue Software nötig
VW und Porsche rufen fast 227.000 Autos zurück

Wegen Probleme an der Airbags und Gurttraffern müssen Hunderttausende Fahrzeuge von Porsche und VW in die Werkstatt zurück. In Deutschland sind mehr als 55.000 Autos von dem Rückruf betroffen.

 mehr »
Porsche
VW und Porsche rufen fast 227 000 Autos zurück

Wolfsburg (dpa) - Volkswagen und Porsche müssen wegen eines Problems mit Airbags und Gurtstraffern knapp 227 000 Autos zurückrufen. Bei den Fahrzeugen benötigt die Software des Airbag-Steuergeräts nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamts ein Update. ...

 mehr »
Australien
Dieselskandal: VW einigt sich mit Sammelklägern in Australien

Der Volkswagen-Konzern hat sich mit Sammelklägern in Australien grundsätzlich auf einen Vergleich geeinigt und will damit einen weiteren Rechtsstreit aus dem Weg räumen. Die 100 000 vom Dieselskandal betroffenen australischen Kunden könnten im ...

 mehr »
Minus in Europa und Asien: VW-Konzern hat im August weniger Autos verkauft
Minus in Europa und Asien
VW-Konzern hat im August weniger Autos verkauft

Sinkende Autoverkäufe vor allem in Europa und China haben die Auslieferungen des VW-Konzerns im August ins Minus gedrückt.

 mehr »
„Gott sei Dank nichts dran“: VW-Chef Diess weist neue Manipulationsvorwürfe zurück
„Gott sei Dank nichts dran“
VW-Chef Diess weist neue Manipulationsvorwürfe zurück

VW-Chef Herbert Diess hat einen Medienbericht über angebliche neue Abgasmanipulationen bei Dieselwagen als falsch zurückgewiesen. „Gott sei Dank ist nichts dran an der Geschichte“, sagte der Vorstandsvorsitzende am Donnerstagabend in der ZDF-Sendung ...

 mehr »
Widerspruch zu SWR-Bericht: Ministerium: Keine neue Abschalteinrichtung bei VW gefunden
Widerspruch zu SWR-Bericht
Ministerium: Keine neue Abschalteinrichtung bei VW gefunden

Der VW-Konzern hat nach Erkenntnissen des Bundesverkehrsministeriums keine illegalen Abschalteinrichtungen in die Motorsoftware neuer Dieselautos eingefügt.

 mehr »