VW

Spielt der Betriebsrat mit?: VW will neues Werk in Osteuropa
Spielt der Betriebsrat mit?
VW will neues Werk in Osteuropa

VW setzt auf die neuen Stromer. Das könnte für die Motorenwerke, wo Verbrennungsmotoren und Getriebe gefertigt werden, Ungemach bedeuten. Gleichzeitig plant der Autoriese ein neues Werk in Osteuropa. Der mächtige Betriebsrat hat eine ganz andere ...

 mehr »
500 Millionen Euro: Fast 19.000 Dieselkunden schließen sich Klage gegen VW an
500 Millionen Euro
Fast 19.000 Dieselkunden schließen sich Klage gegen VW an

Neue Klagen gegen Volkswagen: Mehr als 18.700 Besitzer manipulierter Diesel haben beim Landgericht Braunschweig über die Internetplattform Myright eine Schadenersatzklage gegen VW eingereicht.

 mehr »
Deutschland
Fast 19 000 Dieselkunden schließen sich Klage gegen VW an

Neue Klagen gegen Volkswagen: Fast 19 000 Besitzer manipulierter Diesel haben beim Landgericht Braunschweig über die Internetplattform Myright eine Schadenersatzklage gegen VW eingereicht. Die Schadenssumme belaufe sich auf rund 500 Millionen Euro, ...

 mehr »
Kunden angeschrieben: Volkswagen ruft Autos wegen fehlerhafter Dokumente zurück
Kunden angeschrieben
Volkswagen ruft Autos wegen fehlerhafter Dokumente zurück

Möglicherweise sind 6700 VW-Fahrzeuge in den Handel gelangt, bei denen noch nicht freigegebene Prototypenteile verbaut wurden. Da der Hersteller es versäumt hat, den nicht serienmäßigen Bauzustand zu dokumentieren, folgt nun ein Rückruf.

 mehr »
Manipulationen am Dieselmotor: Mehr als 81.000 Autokäufer schließen sich Klage gegen VW an
Manipulationen am Dieselmotor
Mehr als 81.000 Autokäufer schließen sich Klage gegen VW an

Der neuen Verbraucherklage gegen Volkswagen wegen des Diesel-Abgasskandals haben sich inzwischen mehr als 81.000 Autokäufer angeschlossen. Sie beantragten einen Eintrag ins Klageregister, wie der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) mitteilte.

 mehr »
Nach Visite bei Trump: Deutsche Autobosse sehen Chance auf Zollverzicht der USA
Nach Visite bei Trump
Deutsche Autobosse sehen Chance auf Zollverzicht der USA

Die Gespräche sind umstritten, aber konstruktiv: Deutsche Automanager reden mit Donald Trump über Zölle. Das sehen Brüssel und Berlin nicht so gerne. Aber: Vielleicht hilft es.

 mehr »
Gesamtmarkt flaut ab: VW mit Problemen beim US-Absatz
Gesamtmarkt flaut ab
VW mit Problemen beim US-Absatz

Der deutsche Autoriese VW hat im November einen Absatzdämpfer auf dem US-Markt erlitten. Auch einige andere Hersteller taten sich schwer.

 mehr »
VW
VW bekommt beim US-Absatz Probleme mit Abgastests zu spüren

Volkswagen bekommt auch im US-Absatz die Schwierigkeiten mit der Einführung neuer Abgastestverfahren in der EU zu spüren. Im vergangenen Monat verkaufte die Kernmarke des VW-Konzerns in den USA mit 26 789 Autos 8 Prozent weniger als ein Jahr zuvor, ...

 mehr »
Furcht vor Strafzöllen: Deutsche Automanager wollen US-Regierung neue Zölle ausreden
Furcht vor Strafzöllen
Deutsche Automanager wollen US-Regierung neue Zölle ausreden

Die Autozölle, mit denen US-Präsident Trump regelmäßig droht, würden die deutschen Hersteller hart treffen. Ihre Chefs wollen persönlich versuchen, die Wogen zu glätten. Der Zeitpunkt scheint gut getroffen zu sein.

 mehr »
Sparprogramm: VW-Personalvorstand: Es wird keinen „Zukunftspakt II“ geben
Sparprogramm
VW-Personalvorstand: Es wird keinen „Zukunftspakt II“ geben

E-Autos sind die Zukunft - darauf richtet Volkswagen alles aus. Gleichzeitig weiß der Autoriese, dass für die Produktion der Stromer weniger Mitarbeiter gebraucht werden. Was also tun? Eines macht Personalvorstand Kilian ganz klar.

 mehr »
Anzeige