VW

USA
VW-Chef Müller bleibt Automesse in Detroit fern

VW-Chef Matthias Müller wird sich in diesem Jahr nicht auf der Automesse in Detroit sehen lassen. "Es wird kein eigenes Veranstaltungsformat des Volkswagen Konzerns geben und der Konzernvorstand wird vor diesem Hintergrund nicht an der Messe ...

 mehr »
Deutschland
US-Kanzlei will Schadenersatz für europäische VW-Kunden

Die US-Kanzlei Hausfeld will in der Diesel-Affäre Schadenersatz für europäische VW-Besitzer herausholen und hofft dabei auf Unterstützung vom Europäischen Gerichtshof. Die Anwälte reichten für einen ausgewählten Klienten Klage gegen den Konzern am ...

 mehr »
Dieselskandal: US-Kanzlei will Schadenersatz für europäische VW-Kunden
Dieselskandal
US-Kanzlei will Schadenersatz für europäische VW-Kunden

Die US-Kanzlei Hausfeld will in der Diesel-Affäre Schadenersatz für europäische VW-Besitzer herausholen und hofft dabei auf Unterstützung vom Europäischen Gerichtshof (EuGH).

 mehr »
VW-Dieselwagen: Erste Briefe für weitere Rückrufaktion versendet
VW-Dieselwagen
Erste Briefe für weitere Rückrufaktion versendet

Wer einen Diesel von Volkswagen besitzt, sollte in nächster Zeit gut auf die ankommende Post achten. Viele Fahrzeughalter wurden bereits von VW zwecks Umrüstung ihrer Motorsteuergeräte angeschrieben. Zwar gibt es keine Entschädigung, dafür ist die ...

 mehr »
Manipulierte Dieselautos: VW wirbt für Rückruf - trotz fehlender Genehmigungen
Manipulierte Dieselautos
VW wirbt für Rückruf - trotz fehlender Genehmigungen

Rund 2,6 Millionen manipulierte Dieselwagen muss VW allein in Deutschland umrüsten. Der Konzern verkündet: Das Kraftfahrt-Bundesamt habe die Umbaumaßnahmen für alle Autos in Deutschland freigegeben. Ein kleiner Teil fehlt aber noch.

 mehr »
Abgas-Skandal: VW erzielt in USA Vergleich für 3,0-Liter-Dieselwagen
Abgas-Skandal
VW erzielt in USA Vergleich für 3,0-Liter-Dieselwagen

Volkswagen nimmt nach langem Ringen eine weitere wichtige Hürde zur Bewältigung des Dieselskandals: Der zweite Vergleich mit US-Klägern nimmt konkrete Formen - zumindest im Grundsatz wurde nun Einigung erzielt. Details bleiben die Parteien jedoch ...

 mehr »
Umrüstung von Motoren: VW und der Dieselrückruf: Was Kunden jetzt erwartet
Umrüstung von Motoren
VW und der Dieselrückruf: Was Kunden jetzt erwartet

Nicht alles lief glatt bei der Abarbeitung des Diesel-Rückrufs von VW in Deutschland und Europa. Dem ursprünglichen Zeitplan hinkt der Konzern deutlich hinterher. Jetzt soll es aber zügig vorangehen.

 mehr »
Kompromiss mit US-Klägern: VW darf restliche Dieselmotoren umrüsten
Kompromiss mit US-Klägern
VW darf restliche Dieselmotoren umrüsten

Rückkauf, Umrüstung, Entschädigung - auch die Bereinigung der Abgasbetrügereien bei großen Dieseln kostet VW in den USA viel Geld. In Deutschland und Europa soll nun zügig umgerüstet werden.

 mehr »
VW
VW darf nach KBA-Freigabe restliche Dieselmotoren umrüsten

VW darf nach Freigabe des Kraftfahrtbundesamtes nun auch die noch fehlenden vom Dieselskandal betroffenen Motoren umrüsten. Für den Zuständigkeitsbereich der Behörde lägen nun alle erforderlichen Genehmigungen vor, teilte VW in Wolfsburg mit. In den ...

 mehr »
USA
VW erzielt im Abgasskandal Kompromiss mit US-Klägern

Rund 15 Monate nach Bekanntwerden des Abgasskandals hat Volkswagen einen Kompromiss mit den US-Behörden für die betroffenen Dieselwagen mit größeren Motoren gefunden. VW habe zugestimmt, Rückkäufe für rund 20 000 der insgesamt gut 80 000 ...

 mehr »
Anzeige