Walter Lübcke

Mehr Befugnisse und Personal: Nach Mordfall Lübcke: Union will stärkeren Verfassungsschutz
Mehr Befugnisse und Personal
Nach Mordfall Lübcke: Union will stärkeren Verfassungsschutz

Im Mordfall Lübcke gehen die Ermittlungen weiter, neben dem Tatverdächtigen sitzen nun zwei weitere Männer in U-Haft. Die Union im Bundestag will als Konsequenz nun den Verfassungsschutz stärken. Wird der Koalitionspartner mitziehen?

 mehr »
Kommentar über rechte Gewalt: Rechte Gefahr war immer da
Kommentar über rechte Gewalt
schließen X
Bisher 3 Kommentare

Gewaltbereite Rechtsextremisten töten jedes Jahr Menschen. Die Gefahr von rechts ist ungebrochen hoch und keineswegs neu, kommentiert Sebastian Krüger.

 mehr »
Ermitler: Keine Terrorzelle: Zwei weitere Festnahmen und Waffenfunde im Mordfall Lübcke
Ermitler: Keine Terrorzelle
Zwei weitere Festnahmen und Waffenfunde im Mordfall Lübcke

Im Mordfall Lübcke kommen immer neue Details an Licht, nun gab es zwei weitere Festnahmen. Innenminister Seehofer nennt den Rechtsextremismus „brandgefährlich“. Außenminister Maas setzt mit einer eigenen Aktion ein Zeichen gegen Hass und Gewalt.

 mehr »
Mahnwache für Walter Lübcke: Sollen Demokratiefeinde Grundrechte verlieren?
Mahnwache für Walter Lübcke
Sollen Demokratiefeinde Grundrechte verlieren?

Bundeskanzlerin Merkel und Außenminister Maas rufen zu verstärkten Anstrengungen im Kampf gegen Rechtsextremisten auf. Innenminister Seehofer will prüfen lassen, ob man Demokratiefeinden die Grundrechte entziehen kann. Doch dagegen gibt es ...

 mehr »
Neue Morddrohungen: Bericht: Stephan E. hatte jüngst noch Kontakt mit Neonazis
Neue Morddrohungen
Bericht: Stephan E. hatte jüngst noch Kontakt mit Neonazis

Vor dem Mord an Walter Lübcke stand der Verdächtige Stephan E. nicht mehr im Fokus des Verfassungsschutzes. Trotz rechtsextremer Vergangenheit galt er als eher unauffällig. Nun gibt es Hinweise, dass E. die Staatsschützer getäuscht haben könnte.

 mehr »
Betroffene fordern mehr Hilfe: Neue Todesdrohungen gegen Politiker nach Lübcke-Mord
Betroffene fordern mehr Hilfe
Neue Todesdrohungen gegen Politiker nach Lübcke-Mord

Bedroht, beschimpft, angegriffen: Nach dem Mord an Regierungspräsident Lübcke wächst bei Kommunalpolitikern die Angst vor Gewalt.

 mehr »
CDU-Politiker zum Fall Lübcke: Peter Tauber: Extremisten Grundrechte entziehen
CDU-Politiker zum Fall Lübcke
schließen X
Bisher 5 Kommentare

Nach dem mutmaßlich rechtsextremen Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke fordert der frühere CDU-Generalsekretär Peter Tauber, Verfassungsfeinden wichtige Grundrechte zu entziehen.

 mehr »
Verdächtiger im Fall Lübcke: Die zwei Leben des Stephan E.
Verdächtiger im Fall Lübcke
Die zwei Leben des Stephan E.

Seit Sonntag sitzt ein 45-Jähriger aus Kassel in Untersuchungshaft. Er soll den Regierungspräsidenten Walter Lübcke erschossen haben. Wer sich im Umfeld des Verdächtigen umhört, merkt: Stephan E. hatte mindestens zwei Gesichter.

 mehr »
Tötung von Walter Lübcke: Seehofer: „Rechtsextremer Anschlag gegen uns alle“
Tötung von Walter Lübcke
Seehofer: „Rechtsextremer Anschlag gegen uns alle“

Ein Rechtsextremist soll den Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke erschossen haben. Nicht nur der Bundesinnenminister sieht darin ein Alarmsignal. Doch warum hatten die Behörden den Tatverdächtigen nicht auf dem Radar? Und: Handelte er ...

 mehr »
Kommentar über den Fall Lübcke: Rechtsextremismus muss kontinuierlich beobachtet werden
Kommentar über den Fall Lübcke
schließen X
Bisher 5 Kommentare

Der Verdächtige soll auf YouTube mit Toten gedroht haben. Es stellt sich die Frage, wieso es offenbar niemandem auffiel, dass ein aktenkundiger Gewalttäter so offen hetzt, kommentiert Carolin Henkenberens.

 mehr »
Anzeige