Wirtschaftspolitik

Kleiner Erfolg für Macron: Schutz gegen Finanzkrisen - Eurozonenbudget wird Realität
Kleiner Erfolg für Macron
Schutz gegen Finanzkrisen - Eurozonenbudget wird Realität

Frankreichs Präsident Macron forderte einst ein Multi-Milliarden-Budget für Euro-Staaten zum Schutz vor Finanzkrisen. Aus den Mühlen europäischer Kompromissfindung kam nun eine reduzierte Variante heraus. Ob diese ausreicht, muss sich zeigen.

 mehr »
Perspektiven eröffnen: Katharina-Forum will Handelspartner mit Russland vermitteln
Perspektiven eröffnen
Katharina-Forum will Handelspartner mit Russland vermitteln

Sachsen-Anhalt und Russland teilen sich nicht nur die Geschichte von Katharina der Großen, sondern sind auch wirtschaftlich eng verbunden. Seit Jahren beschweren aber Sanktionen den wirtschaftlichen Austausch. Kann ein zweitägiges Speed-Dating ...

 mehr »
Viele Klagen: Maschinenbauer fordern besseren Marktzugang in China
Viele Klagen
Maschinenbauer fordern besseren Marktzugang in China

Die Stimmung ist schlecht. Die Exporte der deutschen Maschinenbauer nach China stagnieren. Nicht nur der Handelskrieg der USA verteuert ihre Geschäfte. Auch China macht ihnen das Leben immer schwerer.

 mehr »
Bundesregierung
Kabinett bringt Gesetz für weniger Bürokratie auf den Weg

Das Bundeskabinett hat ein Gesetz für weniger Bürokratie auf den Weg gebracht. Der Entwurf sieht zahlreiche Maßnahmen vor. So soll beispielsweise bei Krankmeldungen von Beschäftigten der „gelbe Schein“ im Papierformat abgeschafft und durch eine ...

 mehr »
Aus für „gelbe Scheine“: Regierung will künftig nur noch digitale Krankmeldung
Aus für „gelbe Scheine“
Regierung will künftig nur noch digitale Krankmeldung

Von Anfang 2021 sollen für gesetzlich Versicherte die „gelben Scheine“ bei einer Krankmeldung abgeschafft werden. Es geht um Millionen von Zetteln. Das Kabinett will nun eine digitale Lösung auf den Weg bringen.

 mehr »
Streit um Airbus und Boeing: EU-Handelskommissarin rechnet mit neuen US-Strafzöllen
Streit um Airbus und Boeing
EU-Handelskommissarin rechnet mit neuen US-Strafzöllen

Der europäisch-amerikanische Streit um Subventionen für Flugzeugbauer steht offensichtlich kurz vor der nächsten Eskalation. Diesmal könnten auch Verbraucher direkt betroffen sein.

 mehr »
Deutschland
Ungeregelter-Brexit: DIHK-Chef warnt vor „Schock“ für Firmen

Die deutsche Wirtschaft stellt sich immer mehr auf einen ungeregelten Austritt Großbritanniens aus der EU ein - und will das Schlimmste verhindern. „Mit Blick auf das schnell näher rückende Austrittsdatum müssen wir unsere Kräfte bündeln, um auch ...

 mehr »
Szenario „Sehr wahrscheinlich“: DIHK warnt vor „Schock“ für Firmen bei ungeregeltem Brexit
Szenario „Sehr wahrscheinlich“
DIHK warnt vor „Schock“ für Firmen bei ungeregeltem Brexit

Die Uhr tickt. In weniger als 50 Tagen könnte Großbritannien die EU verlassen - ohne Abkommen. Was bedeutet das für Firmen? Der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertags schreibt einen Brandbrief - mit deutlicher Warnung.

 mehr »
Eigene Zellfertigung startet: Batterieprojekt VW/Northvolt steht
Eigene Zellfertigung startet
Batterieprojekt VW/Northvolt steht

Ein Durchbruch der E-Mobilität in Europa dürfte ohne eigene Batteriezellproduktion kaum gelingen. VW hat nun einen schwedischen Partner - auch in anderen EU-Ländern nimmt das Thema Fahrt auf.

 mehr »
Ökonom Marcel Fratzscher: DIW-Chef: No-Deal-Brexit wäre besser als Verschiebung
Ökonom Marcel Fratzscher
DIW-Chef: No-Deal-Brexit wäre besser als Verschiebung

Das britische Unterhaus stemmt sich gegen den gefürchteten EU-Austritt ohne Vertrag, und auch für Deutschland wäre das kein Wunschszenario. Aber besser als eine weitere Hängepartie, sagt Top-Ökonom Fratzscher.

 mehr »
Anzeige