Yad Vashem

Erinnerungskultur: „Ist es Verbeugen oder Herabblicken?“
Erinnerungskultur
„Ist es Verbeugen oder Herabblicken?“

Die Ratsmitglieder haben sich für Stolpersteine in Osterholz-Scharmbeck ausgesprochen. Die Debatte vor dem Beschluss zeigte die unterschiedlichen Meinungen zum Thema Erinnerungskultur.

 mehr »
Erinnerungskultur: Als Menschen in Viehwaggons fuhren
Erinnerungskultur
Als Menschen in Viehwaggons fuhren

Regionalhistoriker Joachim Woock hält einen Vortrag über Deportationszüge durch das Verdener Kreisgebiet. Holocaust-Überlebende Esther Bejarano weiht im Mai den restaurierten Reichsbahnwaggon in Dauelsen ein.

 mehr »
Gedenkstätte in Israel: Bremer Polizeischüler besuchen Yad Vashem
Gedenkstätte in Israel
Bremer Polizeischüler besuchen Yad Vashem

Im Zuge einer vereinbarten Kooperation haben 18 angehende Polizisten aus Bremen die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Israel besucht. Eine Begegnung hat die Polizeischüler besonders berührt.

 mehr »
Auschwitz-Befreiung: Gespräch der Generationen
Auschwitz-Befreiung
Gespräch der Generationen

Der Auschwitz-Überlebende Peter Johann Gardosch (90) trifft den Schüler Ben Polon. Ein Gespräch zwischen einem 13-Jährigen und einem Überlebenden des Holocaust über Hass auf Nazis und das Glück des Überlebens.

 mehr »
Kommentar zu Steinmeiers Holocaust-Rede: Ein deutsches Bekenntnis
Kommentar zu Steinmeiers Holocaust-Rede
Ein deutsches Bekenntnis

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat in Yad Vashem keine lange Rede gehalten, aber eine große. Sie ist ebenso berührend wie geradlinig, meint Joerg Helge Wagner.

 mehr »
Gedenken an den Holocaust: Vor den Augen der Welt
Gedenken an den Holocaust
Vor den Augen der Welt

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich 75 Jahre nach der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz zur deutschen Schuld am Holocaust bekannt und den Schutz jüdischen Lebens heute zugesagt.

 mehr »
Historische Rede: „Es ist dasselbe Böse“ - Steinmeiers Mahnung in Yad Vashem
Historische Rede
„Es ist dasselbe Böse“ - Steinmeiers Mahnung in Yad Vashem

Die Weltgemeinschaft gedenkt der Befreiung des KZ Auschwitz vor 75 Jahren. Rund 50 Staats- und Regierungschefs sind dazu nach Yad Vashem gekommen. Erstmals darf dort das Staatsoberhaupt aus dem Land der Täter sprechen. Steinmeier gibt eine feste ...

 mehr »
Borgfelderin Gabriela Piontkowski im Porträt: Über das große Glück der kleinen Dinge
Borgfelderin Gabriela Piontkowski im Porträt
Über das große Glück der kleinen Dinge

Gabriela Piontkowski lebt in Borgfeld. Sie arbeitet als Wissenschaftlerin am Institut für Polizei und Sicherheitsforschung, ist Ex-Bürgerschaftsabgeordnete und kann prima organisieren.

 mehr »
Befreiung vor 75 Jahren: Auschwitz-Überlebender Rotenberg: „Ich bin einer der Letzten“
Befreiung vor 75 Jahren
schließen X
Bisher 3 Kommentare

Nachum Rotenberg war in Auschwitz, als das Konzentrationslager vor 75 Jahren befreit wurde. Dann war er Zwangsarbeiter in Hannover. Der 91-Jährige ist einer der Letzten, die über das Grauen berichten können.

 mehr »
Der 75.000. Stolperstein wird verlegt: Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus
Der 75.000. Stolperstein wird verlegt
schließen X
Bisher 1 Kommentar

An diesem Sonntag wird in Memmingen/Allgäu der 75000. Stolperstein verlegt: Es ist das größte dezentrale Denkmal der Welt und erinnert an die Opfer des Nationalsozialismus.

 mehr »
Anzeige