Das Zisch-Projekt des WESER-KURIER

Abonnieren
Druckhaus Wümme Zeitung

Zeitung lesen im Unterricht? Wo gibt es denn so was? Beim Projekt "Zeitung in der Schule", kurz Zisch, natürlich. Die erste Runde Zisch startete im Jahr 2003. Mittlerweile haben mehr als 70.000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus Bremen und umzu mitgemacht. Die jüngsten Teilnehmer kommen aus der dritten Klasse; die ältesten besuchen die Berufsschule.

Und die Erfolgsgeschichte des medienkundlichen Projektes, für das der WESER-KURIER seit Beginn im Jahre 2003 eng mit dem Institut zur Optimierung von Lern- und Prüfungsmethoden (IZOP) in Aachen zusammenarbeitet, geht weiter. Nach den Weihnachtsferien startet Zisch in die nächste Runde. Jetzt heißt es: Klassen anmelden. Anfang Dezember ist wieder ein ganztägiges Seminar für Lehrerinnen und Lehrer geplant. Dort erfahren Pädagogen, wie Zeitungsarbeit funktioniert und wie sie den WESER-KURIER im Unterricht - auch fächerübergreifend - einsetzen können.

Ihre Ansprechpartnerin in der Zisch-Redaktion: Catrin Frerichs, Telefon: 0421/3671-3970

Die 22. Zischrunde startet am Montag, 17. Januar 2022, und läuft bis Freitag, 29. April 2022. Angesprochen sind Klassen der Primar- und der Sekundarstufen aller Schulformen ab Jahrgang 3. Auch Förderschüler, Vorkurse und Zeitungs-AGs können mitzischen. Anmeldungen für die nächste Zisch-Runde nimmt das Aachener Izop-Institut entgegen, und zwar per E-Mail an spiegel@izop.de. Weitere Infos gibt es auch unter 024 08 / 588 90. Anmeldeschluss ist Ende November. Ein ganztägiges Seminar zur Arbeit mit der Zeitung im Unterricht ist für Projektlehrer Dienstag, 8. Dezember, in Bremen geplant. Corona-bedingte Änderungen sind möglich.

Das könnte Sie auch interessieren