Halloween-Grusel
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Neue Horror-Show im „Hamburg Dungeon“

02.10.2019 0 Kommentare

Grusel-Show in Hamburg
In einer Exorzismus-Szene liegt Schauspielerin Janine von Ende in der Rolle als »die Besessene« blutüberströmt auf einem Bett. Foto: Magdalena Tröndle/dpa (Magdalena Tröndle / dpa)

Viel Blut, Ekel und ein Exorzismus: Zum Halloween-Monat Oktober gibt es im Gruselkabinett „Hamburg Dungeon“ in Hamburgs Speicherstadt eine neue Horror-Show. Etwa 20 Schauspieler sorgen „für Albtraumgarantie“, wie die Veranstalter mitteilten.

Zu erleben sei etwa eine Sitzung mit der wahnsinnigen Wahrsagerin „Madame Manisch“ oder eine Exorzismus-Szene. Das sind gleich zwei Gründe, warum die Besucher der 70-minütigen Veranstaltung 18 Jahre alt sein müssen, finden die Veranstalter. „Ich frage mich sogar, ob wir nicht zu weit gegangen sind“, sagte Morgan O'Brien, der künstlerische Leiter, am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Dungeon-Leiter Andreas Köller betonte den interaktiven Charakter der Show: „Man kann die Show mehrmals sehen und jedes Mal ist es anders.“ (dpa)


Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 7 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
Reiseplanung mit der Bahn
Stadtplan
Digitales Zeitungsarchiv

Im digitalen Zeitungsarchiv bieten wir alle WESER-KURIER-Ausgaben seit 1945 an. Ob Hintergründe zur Geschichte Bremens oder lokale Sportereignisse aus vergangenen Tagen - digitale Zeitungsseiten laden WESER-KURIER Plus-Abonnenten zu Recherchen, zum Erinnern und Stöbern ein.

Veranstaltungstipps für Bremen