Werder Bremen Abschied auch als Präsident

Bremen. Klaus-Dieter Fischer, Werder-Lenker seit knapp fünf Jahrzehnten, gibt zum Jahresende nicht nur seinen Sitz in der Geschäftsführung auf, sondern auch sein Amt als Präsident des Sportvereins (e.V.).
26.03.2014, 18:45
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Klaus-Dieter Fischer, Werder-Lenker seit knapp fünf Jahrzehnten, gibt zum Jahresende nicht nur seinen Sitz in der Geschäftsführung auf, sondern auch sein Amt als Präsident des Sportvereins (e.V.).

„Ich hatte immer den Ehrgeiz, den Zeitpunkt meines Ausscheidens selbst zu bestimmen“, teilte der 73-Jährige mit. „Ich möchte einen klaren Strich unter meine Karriere in den Führungsgremien ziehen. Auch im Aufsichtsrat sehe ich mich nicht“, sagte er. Als langjähriges Mitglied der Geschäftsleitung könne er „sicher nicht die nötige Distanz für das Kotrollgremium mitbringen“.

Bis zum Jahresende wolle er nun seinen Nachfolger einarbeiten, der im Herbst auf der Mitgliederversammlung gewählt werden soll: den bisherigen Aufsichtsrat Hubertus Hess-Grunewald. (odo)

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+