Ex-Werderaner Ailton besucht die "wunderbare Welt des Fußballs"

Bremen. Ex-Werderaner Ailton ist zurück in Deutschland. Seit Dezember spielt er für den KFC Uerdingen. Am Wochenende besuchte der "Kugelblitz" Bremen und verbrachte den Sonntag mit Arnd Zeigler. Zusammen stellten sie Ailtons legendäres 3:0 gegen den FC Bayern nach.
25.01.2010, 12:57
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Ronja Bomhoff

Bremen. Ex-Werderaner Ailton ist zurück in Deutschland. Im Dezember unterschrieb der „Kugelblitz“ einen Vertrag beim Sechstligisten KFC Uerdingen.Wegen einer Verletzung an der Hand konnte Ailton bislang noch nicht für seinen neuen Verein auflaufen.

„In knapp vier Wochen kann ich wieder spielen“, sagte Ailton in einem Interview mit WESER-KURIER Online.

Der Ex-Werderaner nutzte am Wochenende die Zwangspause und besuchte seine alte Heimatstadt Bremen. Samstag sah Ailton das Spiel von Werder gegen den FC Bayern im Weserstadion und ließ sich in der Halbzeitpause von den Fans feiern.

Den Sonntag verbrachte Ailton mit Arnd Zeigler und seiner "wunderbaren Welt des Fußballs". Schon am Nachmittag trafen sich Zeigler und Ailton und stellten auf einem Trainingsplatz am Weserstadion Ailtons legendäres Toraus der Meistersaison 2003/04, zum 3:0 gegen den FC Bayern, nach. Zeigler spielte Oliver Kahn, ein Redakteur der „wunderbaren Welt des Fußballs“ übernahm die Rolle von Tim Borowski und gab die Vorlage für Ailtons Treffer.

Der "Kugelblitz" blieb noch bis zum späten Abend in Bremen. Um 23.45 war er zu Gast in "Zeiglers wunderbarer Welt des Fußballs". Die Sendung von Moderator, Stadionsprecher und Autor Arnd Zeigler läuft jeden Sonntagabend im WDR.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+