Die schönsten Momente mit Werder "Beim Bier mit Mario Basler"

Wenn es um die Liebe zu Werder geht, hat jeder seine eigene einzigartige Erinnerung, die mit Werder zusammenhängt. In unserer Serie erzählen Profis, Fans und Ex-Spieler von ihren schönsten Momenten.
06.06.2016, 12:05
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Stefanie Heitmann

Wenn es um die Liebe zu Werder geht, hat jeder seine eigene einzigartige Erinnerung, die mit Werder zusammenhängt. In unserer Serie erzählen Profis, Fans und Ex-Spieler von ihren schönsten Momenten.

Friedrich Caron-Bleiker (Journalist): "Der 28. Juli 1994 war ein heißer Tag, einer der heißesten des Jahres. Werders Profis bereiteten sich beim Fiat-Cup auf die kommende Bundesliga-Saison vor. Im Kurt-Webbel-Stadion in Halle an der Saale hieß der Gegner Fenerbahçe Istanbul.

Wir Journalisten suchten vor Anpfiff im Presseraum Schutz vor der sengenden Hitze. Auch die Spieler hatten wortwörtlich eine heiße Nacht hinter sich. Im Hotel, in dem Spieler und Offizielle untergebracht waren, herrschten tropische Temperaturen und einige Profis streiften nachts mit ihrem Bettzeug durch die Hotelflure auf der Suche nach einer kühlen Ecke.

Lesen Sie auch

30 Minuten vor Spielbeginn war im Presseraum plötzlich das Klacken von Stollenschuhen zu hören. Die Spielerkabinen lagen in unmittelbarer Nähe und die Jungs sollten sich auf den Weg nach draußen zum Aufwärmen machen. Doch auf einmal öffnete sich die Tür zum Presseraum und Mario Basler steckte seinen Kopf durch den Türspalt.

"Habt Ihr'n Bier hier?", fragte Werders Mittelfeld-Ass. Ich öffnete den Kühlschrank, in dem genau eine Flasche Bier stand, und reichte Basler das wertvolle Stück. So kamen wir ins Plaudern und ich wollte wissen, wer denn wohl Mannschaftskapitän werden würde. "Isch könnt mir das vorstelle", sagte Basler, "aber wahrscheinlich guckt sisch de Otto ne annere aus", ahnte der gebürtige Pfälzer.

Nach einer erholsamen Viertelstunde war die Flasche leer und das Klacken der Schuhe draußen signalisierte die Rückkehr der anderen Spieler in die Kabine. Noch fünf Minuten bis zum Anpfiff. "Tschüss Jungs, isch muss jetz arbeite", sagte Basler und verließ gut gelaunt den Raum und den leeren Kühlschrank."

Lust, auf weitere schöne Werder-Geschichten? Hier geht es zum Dossier mit allen Episoden.

Zur Serie:

Die Anekdoten stammen aus dem Buch "Die 333 schönsten Erlebnisse mit Werder Bremen", das die Bremer Tageszeitungen AG 2010 veröffentlicht hat. Das Buch ist jedoch vergriffen.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+