Protest während der Partie gegen Bayern Bremer Ultras karikieren „Bild“-Chefredakteur

Julian Reichelt, Chefredakteur der „Bild“, hatte angekündigt, „Gewalttäter in den Kurven“ prominent in seiner Zeitung abzudrucken - die Bremer Ultra-Gruppe Caillera antwortete auf ihre Weise.
28.08.2017, 11:56
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Eine klare optische Anlehnung an die klassische „Bild“-Titelseite, das Konterfei von Chefredakteur Julian Reichelt und die Bildunterschrift „Wer kennt diesen BILD-Hetzer?“ - die Kritik der Bremer Caillera, einer Gruppe von Werder-Ultras mit antifaschistischer Ausrichtung, ist unmissverständlich. Während des Spiels gegen die Bayern am Sonnabend gab es die Karikatur in der Kurve zu sehen - als Antwort auf eine kontroverse Ankündigung Reichelts, die dieser vor wenigen Wochen über Twitter kommunizierte.


„Klar identifizierbar“ sollen die „Gewalttäter in den Kurven“ in der „Bild“ gezeigt werden - ein Vorhaben, das der Kopf des Boulevardblattes pauschal auf „die Ultras“ bezog. Diese verstehen sich selbst allerdings nicht als homogene Gruppe. Viele Anhänger, die sich Ultra-Gruppierungen zurechnen, sind zudem der Ansicht, dass der angedrohte mediale Pranger nicht Aufgabe der Berichterstattung sei. Stattdessen wird befürchtet, dass durch diese Praxis bei Irrtümern eine verzerrte Darstellung entstehen könnte, die womöglich auf Einzelne zurückfällt. (cev)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+