DFB-Pokal-Auslosung

Werder trifft im DFB-Pokal auf den VfL Osnabrück

Kracher-Los! Der SV Werder Bremen spielt in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen den VfL Osnabrück. Das ergab die Auslosung im Rahmen der „ARD Sportschau“ am Sonntagabend. Die Lose zog Ex-Profi Thomas Broich.
04.07.2021, 19:19
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Maik Hanke
Werder trifft im DFB-Pokal auf den VfL Osnabrück

Der SV Werder Bremen trifft im DFB-Pokal auf den VfL Osnabrück.

nordphoto GmbH / gumzmedia

Welch ein Kracher-Los! Der SV Werder Bremen spielt in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen den VfL Osnabrück. Das ergab die Auslosung im Rahmen der „ARD Sportschau“ am Sonntagabend. Die Lose zog Ex-Profi Thomas Broich.
Die erste Runde im DFB-Pokal wird vom 6. bis 9. August 2021 ausgetragen, die zeitgenaue Terminierung der Spiele steht noch aus. Aber der SV Werder Bremen kann schon mal planen: Der Gegner ist der VfL Osnabrück. Es wird ein Spiel quasi um die Ecke, im Stadion an der Bremer Brücke. Und nach dem Abstieg der Niedersachsen aus der Zweiten Liga gibt es nun also doch noch das Duell der Nordclubs.
Bei Werder reagieren die Verantwortlichen aber mit deutlich gebremster Begeisterung auf das Los. Es regiert der Respekt. „Ein Derby gegen einen Traditions-club wie den VfL in der ersten Pokalrunde ist keine leichte Aufgabe“, sagt Sportchef Frank Baumann in einer Mitteilung des SV Werder Bremen. Trainer Markus Anfang pflichtet bei: „Spiele in Osnabrück sind nie einfach, und das Spiel gegen den VfL wird für meine Mannschaft alles andere als ein Selbstläufer. Das müssen wir uns klarmachen. Trotzdem muss es unser Ziel sein, eine Runde weiter zu kommen.“

Lesen Sie auch


Beim VfL, in der vergangenen Saison mit den ehemaligen Werder-Trainern Marco Grote und dessen Nachfolger Markus Feldhoff abgestiegen, spricht der neue Sportdirektor Amir Shapourzadeh zwar nicht explizit von einem Traumlos, gemeint ist aber genau das, wenn er sagt: „Ich freue mich jetzt schon auf dieses Nordderby und weiß, dass es unseren Fans genauso geht. Mit Werder kommt eine starke Mannschaft an die Brücke. Zu einem so frühen Zeitpunkt der Saison ist für uns alles drin.“ Informationen über Zuschauerkontingente und Ticketvergaben wollen die Osnabrücker so schnell wie möglich veröffentlichen.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+