Hugo Almeida trifft für Portugal Die WM hat das erste Werder-Tor

Kapstadt. Was Mesut Özil, Per Mertesacker, Marko Marin und Daniel Jensen nicht schafften, gelang nun Hugo Almeida. Der Bremer Angreifer köpfte beim 7:0-Schützenfest von Portugal gegen Nordkorea das erste WM-Tor eines Werder-Profis in Südafrika.
21.06.2010, 15:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Ben Binkle

Kapstadt. Was Mesut Özil, Per Mertesacker, Marko Marin und Daniel Jensen nicht schafften, gelang nun Hugo Almeida. Der Bremer Angreifer köpfte beim 7:0-Schützenfest von Portugal gegen Nordkorea das erste WM-Tor eines Werder-Profis in Südafrika.

Almeida stand am Montagmittag erstmals in der portugiesischen Startelf und zahlte das Vertrauen von Trainer Carlos Querioz zurück. Nachdem er beim 0:0 zum Auftakt gegen die Elfenbeinküste noch 90 Minuten auf der Bank schmorte, war er bei Portugals Schützenfestsogar unter den Torschützen.

In der 56. Minute köpfte er eine Flanke von Linksverteidiger Fabio Coentrao mustergültig zum zwischenzeitlichen 3:0 ins Tor. Der Bann war damit endgültig gebrochen, Portugal ließ noch vier weitere Tore folgen. Almeida hatte zahlreiche gute Szenen, war auch an der Entstehung des 2:0 durch Simao maßgeblich beteiligt. Nach 77. Minuten wurde er von Coach Queiroz ausgewechselt und durch Liedson ersetzt. Der traf dann ebenfalls und zog damit im Kampf um den Stammplatz im Angriff nach.

Durch den Kantersieg steht Portugal schon vor dem letzten Gruppenspiel gegen Brasilien am Freitag so gut wie sicher im WM-Achtelfinale. Chancen darauf hat auch noch Daniel Jensen, der beim dänischen Sieg gegen Kamerun am Sonnabend ebenfalls zum ersten WM-Einsatz kam. Dänemark spielt im letzten Gruppenspiel gegen Japan - und braucht dabei einen Sieg.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+