Werder legt verbessertes Angebot vor Eichin muss nur noch "Ja" sagen

Nach Informationen des WESER-KURIER hat der Werder-Aufsichtsrat Geschäftsführer Thomas Eichin jetzt ein schriftliches Angebot für eine Vertragsverlängerung vorgelegt.
17.09.2015, 11:57
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Eichin muss nur noch
Von Marc Hagedorn

Jetzt scheinen sie also doch zusammenzukommen. Werder hat seinem Geschäftsführer Thomas Eichin am Mittwochabend einen unterschriftsreifen Vertrag vorgelegt.

Er soll eine Laufzeit über zwei Jahre haben, wäre also bis zum 30. Juni 2018 gültig. Eichins aktueller Vertrag endet im Sommer 2016. Die Bezüge des Geschäftsführers werden zwar offenbar nicht verdoppelt, wie vonEichin erhofft, aber doch erheblich angehoben.

„Der Ball liegt jetzt bei mir“, sagte Eichin zum WESER-KURIER, „ich muss nun darüber nachdenken.“ Bis Anfang kommender Woche will sich Eichin nach eigenen Worten dafür Zeit nehmen. Damit wäre das Thema vor dem Darmstadt-Spiel am Dienstag vom Tisch. Es ist anzunehmen, dass Eichin das Angebot annimmt.

Lesen Sie auch

Monatelang hatten der Aufsichtsrat um Marco Bode und Eichin über eine Vertragsverlängerung verhandelt. Ein erstes Angebot hatte Eichin im Juli abgelehnt. Eichin, bei seinem Einstieg ins Fußball-Bundesligageschäft für Werder auch eine preisgünstige Lösung, war mit dem ersten Gehaltsangebot nicht einverstanden gewesen.

Wiesenhof-Deal bestätigt

Am Donnerstag musste Eichin dann auch noch zu einer zweiten Vertragsangelegenheit Stellung nehmen: der Verlängerung mit Hauptsponsor Wiesenhof bis 2017 zu verbesserten Konditionen. „Ich freue mich sehr darüber“, sagte Eichin, „das ist gelebte Partnerschaft.“

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+