Werder Bremen Entwarnung bei Frings und Fritz

Bremen. Torsten Frings und Clemens Fritz haben bei ihren gegen den FC St. Pauli erlittenen Verletzungen Entwarnung gegeben. Clemens Fritz, der sich am Sonntag bei einem Foul an Gerald Asamoah selbst am Knie verletzt hatte, konnte am Montag schon wieder mit der Mannschaft auslaufen.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Entwarnung bei Frings und Fritz
Von Thorsten Waterkamp

Bremen. Torsten Frings und Clemens Fritz haben bei ihren gegen den FC St. Pauli erlittenen Verletzungen Entwarnung gegeben. Verteidiger Clemens Fritz, der sich am Sonntag bei einem Foul an Gerald Asamoah selbst am Knie verletzt hatte, konnte am Montag schon wieder mit der Mannschaft auslaufen. „Nur eine kleine Prellung“, winkte Fritz ab.

Frings dagegen pausierte zwar am Montag, will aber am Mittwoch oder Donnerstag schon ins Training zurückkehren. Er war in der Schlussphase übel von Markus Thorandt gefoult worden – der Hamburger hatte mit einer Grätsche das linke Sprunggelenk des Bremer Kapitäns getroffen und dafür die rote Karte gesehen. Mehr als eine Prellung ergab die Untersuchung des lädierten Knöchels allerdings nicht.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+