Erster Auftritt nach Impfpass-Skandal Ex-Werder-Trainer Anfang ist am Samstag im "Aktuellen Sportstudio"

Es wird erwartet, dass Markus Anfang im "Aktuellen Sportstudio" über die Beweggründe für seine Tat spricht. Es ist sein erster Auftritt nach dem Impfpass-Skandal und seinem Ende als Werder-Trainer.
18.03.2022, 14:31
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dco

In den vergangenen Wochen und Monaten war sein Name großes Thema innerhalb der Fußballszene und weit darüber hinaus: Dass Markus Anfang, der ehemalige Trainer des SV Werder Bremen, ein gefälschtes Impfzertifikat verwendet und damit sein Umfeld betrogen hat, sorgte für große Empörung. Im November kostete es ihn den Job als Werder-Coach. Nun äußert sich der 47-Jährige erstmals selbst in der Öffentlichkeit zum Skandal: Am Samstagabend ist Anfang ab 23.05 Uhr im "Aktuellen Sportstudio" des ZDF zu Gast. 

Lesen Sie auch

Erst am Donnerstag war Anfang rechtskräftig wegen seines Vergehens verurteilt worden. Das Amtsgericht Bremen verhängte eine Geldstrafe in Höhe von 36.000 Euro gegen den gebürtigen Kölner. Im "Sportstudio" dürfte er nun seine Beweggründe für die Tat erklären – und womöglich auch, wie er sich seine Zukunft als Fußballtrainer vorstellt. Vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) wurde Anfang bereits Anfang Januar mit einem Berufsverbot belegt. Rückwirkend zum 20. November darf er ein Jahr lang nicht als Trainer arbeiten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+