Aufstieg in die Bundesliga

Werder-Frauen wieder erstklassig

Aufstieg per DFB-Beschluss auf dem Bundestag. Auch SV Meppen wieder in der Bundesliga. Zwei Erstliga-Spielerinnen sind schon unter Vertrag.
25.05.2020, 17:18
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Werder-Frauen wieder erstklassig
Von Mathias Sonnenberg
Werder-Frauen wieder erstklassig

Alexander Kluge steigt als Trainer mit den Werder-Frauen in die Bundesliga auf.

Oliver Baumgart/Hansepixx

Jetzt ist es also offiziell: Der SV Werder Bremen wird in der kommenden Saison auf jeden Fall eine Mannschaft in der Fußball-Bundesliga haben. Denn während die Männer noch gegen den Abstieg aus der Bundesliga kämpfen, sind die Frauen definitiv wieder erstklassig. Das ist jedenfalls ein Ergebnis des Außerordentlichen Bundestages des Deutschen Fußball-Bundes, der gestern virtuell tagte und den Aufstieg der Bremerinnen per Beschluss perfekt machte. Gezweifelt hatte daran aber ohnehin niemand mehr, zuletzt hatten bereits 13 von 14 Zweitligisten für den Abbruch der Saison gestimmt. Neben Werder, das die Tabelle klar anführt, steigt auch der SV Meppen in die Frauen-Bundesliga auf. Der Abstieg aus der 2. Frauen-Bundesliga wird ausgesetzt. Aus den Regionalligen steigen fünf Mannschaften in die Liga auf, diese wird entsprechend aufgestockt.

Für Werder ist es nach einem einjährigen Ausflug in die Zweitklassigkeit der direkte Wiederaufstieg. Trainer Alexander Kluge hatte es geschafft, schnell eine neue Mannschaft zusammen zu stellen, die die zweite Liga dominierte. Mit Margarita Gidion (1. FFC Frankfurt) und Jasmin Sehan (SC Sand) hatte Werder zuletzt schon zwei Erstliga-Spielerinnen als Neuzugänge für die kommende Saison präsentiert.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+